Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Wahlkampf in Afghanistan

Meldung vom 22.07.2009

Im August wählt die afghanische Bevölkerung einen Präsidenten. Die Wahl wird zum zweiten Mal nach einem demokratischen Prinzip abgehalten.

Am 20. August wird sich zeigen, wer für die kommenden fünf Jahre als Präsident in den Kabuler Arg-Palast einziehen wird. Als Favorit gilt Amtsinhaber Hamid Karsai, auch wenn seine Regierungsbilanz sehr schlecht abschnitt: Kritiker halten seine Regierung für korrupt und unfähig. Die Wirtschaft ist stark angeschlagen, die Sicherheitslage ist nach wie vor heikel.

Für die Wahl ist eine Rekordzahl von 41 Kandidaten, darunter erstmals auch zwei Frauen, angetreten. Daher ist der Kampf um das Präsidentenamt noch nicht entschieden. Im Gegenteil: Der Wahlkampf läuft gerade erst an.

Die Menschen in dem Land, das von Krieg und Terror, durch Armut, Arbeitslosigkeit und Korruption zerrüttet ist, haben immer noch Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Sie warten auf einen Präsidenten, „der endlich ihre Wunden heilt“, wie die afghanische Tageszeitung Daily Outlook Afghanistan berichtete.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Die Zeit Online“, zeit.de