Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Mexiko: Polizei beschlagnahmt 37 Tonnen Drogenchemikalien

Meldung vom 05.10.2009

Der mexikanischen Polizei ist ein großer Schlag gegen die Drogenmaffia gelungen. Es gelang ihr, die bislang größte Menge an Chemikalien zur Drogenherstellung in einem Doppel-Einsatz zu beschlagnahmen. Bei der erfolgreichen Razzia in den Städten Manzanillo und Nuevo Laredo wurden insgesamt 37 Tonnen Drogenchemikalien dingfest gemacht.

Die konfiszierten Drogenchemikalien dienen als Grundstoffe für die Methamphetamin-Herstellung. Nach Angaben der US-Regierung wird in Mexiko die größte Menge an Methamphetamin hergestellt. Die Razzien, deren genauer Zeitpunkt nicht veröffentlicht wurde, gehörten zum organisierten Vorgehen der mexikanischen Regierung gegen die Drogenkartelle.

Seitdem die Regierung der Drogenmaffia den Krieg erklärt hat, reagiert diese mit einer beispiellosen Welle brutaler Gewalt: Mehr als 13.500 Menschen wurden in den vergangenen dreieinhalb Jahren im Zusammenhang mit der Rauschgiftkriminalität ermordet.

In der Grenzstadt Ciudad Juarez wurden nach Angaben der Sicherheitsbehörde vor wenigen Tagen mindestens elf Menschen getötet. Allein in der Stadt an der Grenze zu Texas wurden in diesem Jahr bereits 1.700 Morde verzeichnet.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „RP Online“, rp-online.de

Schlagwörter: Mexiko, Beschlagnahmung, Drogen, Drogenmaffia, Drogenherstellung, Drogenchemikalien, Razzia, Methamphetamin, Gewalt, Brutalität, Morde, Ciudad Juarez