Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Mexiko: 20 Tote bei Massaker

 
Meldung vom 02.02.2010

Bei einer Geburtstagsfeier in Ciudad Juarez in Mexiko richteten mehrere Bewaffnete ein Blutbad an. 20 Menschen wurden erschossen. Die Opfer waren teilweise noch Jugendliche. Die meisten waren zwischen 15 und 20 Jahre alt. 14 weitere Personen erlitten den Angaben der Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Chihuahua zufolge Verletzungen, zwei von ihnen schwere.

Etwa 15 bewaffnete Männer waren aus Geländewagen herausgesprungen, in das Haus eingedrungen und hatten das Feuer auf die feiernden Studenten eröffnet. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Gewalttat mit Drogengeschäften zusammenhing. „Wir verfolgen bei unseren Ermittlungen zwei Stränge, einer davon hat mit Drogen zu tun“, bestätigte Staatsanwältin Patricia Gonzalez. Augenzeugen gaben an, dass einer der Täter nach jemandem Ausschau gehalten habe.

In Mexiko geht der blutige Kampf zwischen Drogenkartellen tagtäglich weiter. Mord, Entführungen, Erpressungen und grausame Hinrichtungen stehen fast täglich in den Schlagzeilen. Die Stadt Ciudad Jerez im Norden des Landes ist ein zentraler Dreh- und Angelpunkt im Drogenkrieg. Dort wurden allein im vergangenen Jahr 2.650 Menschen umgebracht.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Tote bei Massakern in Mexiko




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Reuters“, reuters.com

Schlagwörter: Mexiko, Massaker, Tote, Blutbad, Drogenkartelle, Ciudad Juarez, Drogenkrieg, Staatsanwaltschaft