Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt im Südsudan » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zum Südsudan



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


18.11.2014 – Südsudan
Erneut Bombenangriffe

Erneut wurden nordsudanesische Bombenangriffe gegen angebliche Rebellenstellungen im Südsudan geflogen. Bei den Angriffen sudanesischer Kampfflugzeuge sind Berichten zufolge sechs Zivilisten verwundet worden. Ein Sprecher der südsudanesischen Armee gab am Freitag (14.11.2014) im Sender Radio Tamazuj bekannt, sudanesische Kampfjets hätten am Mittwoch über dem Distrikt Maban im Bundesstaat Oberer Nil Bomben fallen gelassen. [ » mehr ]

14.11.2014 – Südsudan
Waffenstillstand für zwei Tage

Das gerade getroffene Waffenstillstandsabkommen zwischen den beiden gegnerischen Parteien im Südsudan war so kurzlebig wie alle anderen zuvor: Es hielt nur zwei Tage. Wenn für den Südsudan in mühsamer Arbeit Waffenstillstandsabkommen ausgearbeitet werden, dann tauschen die beiden Streithähne Riek Machar und Salva Kiir großartige Versprechen aus und gefallen sich in heldenhaften Parolen über das Leid der südsudanesischen Bevölkerung – doch kurz darauf wird wieder zu den Waffen gegriffen. Jetzt wollen die Vermittler durchgreifen. [ » mehr ]

10.11.2014 – Südsudan
Ein Ende des Krieges in Sicht? – Einheitsregierung beschlossen

Elf Monate nach dem Beginn der gewaltsamen Auseinandersetzungen im Südsudan ist ein Hoffnungsschimmer erschienen. Präsident Salva Kiir und der Rebellenführer Riek Machar unterschrieben eine Vereinbarung zur Bildung einer Regierung der nationalen Einheit. „Wir haben uns dazu verpflichtet, den Krieg mit sofortiger Wirkung zu beenden“, versicherte Kiir. [ » mehr ]

31.10.2014 – Südsudan
Regierung stellt Einsatz von Kindersoldaten unter Strafe

Der Südsudan will die Rekrutierung von Kindern in seiner Armee verbieten. Kindersoldaten in den Krieg zu schicken, ist nach dem Gesetz des Landes als auch international illegal. [ » mehr ]

24.10.2014 – Südsudan
Hunger im Schatten des Krieges

Im Südsudan, dem jüngsten Staat der Welt, massakrieren sich Dinka und Nuer seit fast einem Jahr gegenseitig. Und nun schlittert das Land in eine Hungerkatastrophe. Diese war schon lange vorausgesagt. [ » mehr ]

01.10.2014 – Südsudan
Große Hungersnot – USA stellen 83 Millionen Dollar bereit

Im Südsudan droht eine große Hungersnot die Menschen zu überwältigen. Die USA haben jetzt für südsudanesische Flüchtlinge Finanzen in Höhe von 83 Millionen Dollar (65,4 Millionen Euro) angekündigt. Damit wollen sie der Hungersnot entgegentreten. [ » mehr ]

19.09.2014 – Südsudan
Der Regen tötet effektiver als der Krieg

Im Südsudan herrscht Regenzeit. Für die Flüchtlingslager beginnt eine Zeit des unvorstellbaren Leids. Seit einem Dreivierteljahr wütet der Bürgerkrieg im Südsudan. Millionen Menschen mussten die Flucht ergreifen – und eine Lösung ist in weiter Ferne. [ » mehr ]

18.09.2014 – Südsudan
Ab Oktober Arbeitsverbot für Ausländer

Alle Ausländer im Südsudan sollen in Kürze ihrer Arbeit enthoben werden. Die Regierung des Südsudan hat ein entsprechendes Arbeitsverbot erlassen. Insbesondere Mitarbeiter von Hilfsorganisationen soll dieses Verbot betreffen. Die Folgen könnten verheerend sein. [ » mehr ]

28.08.2014 – Südsudan
Gefährlicher Hilfseinsatz – UN-Hubschrauber abgeschossen

Im Südsudan ist ein UN-Transporthelikopter zu Boden gegangen, nachdem er beschossen wurde. Ein Gouverneurssprecher beschuldigt einen Rebellenkommandanten, für den Beschuss verantwortlich zu sein. [ » mehr ]

27.08.2014 – Südsudan
Erneut Waffenruhe – Kommt es diesmal zur Regierungsbildung?

Mehr als acht Monate Bürgerkrieg haben den Südsudan ausbluten lassen. Am Montag (25.08.2014) konnten sich die Konfliktparteien auf eine neue Waffenruhe verständigen. Beide Seiten hätten eingewilligt, die Kämpfe einzustellen, teilten Vertreter des ostafrikanischen Staatenbündnisses IGAD mit. Die Vertreter von IGAD spielten die Rolle des Vermittlers. Sie kündigten Sanktionen an, sollte die Waffenruhe wie in früheren Fällen wieder gebrochen werden. [ » mehr ]

21.08.2014 – Südsudan
Menschenrechtler verurteilen Rekrutierung von Kindersoldaten

Die Armee im Südsudan greift nach Angaben von Menschenrechtlern verstärkt auf Kindersoldaten im Kampf gegen Rebellen zurück. Damit sei die positive Entwicklung wieder rückläufig, bei der nach der Unabhängigkeit des Landes 2011 weniger Minderjährige in kriegerische Aktivitäten involviert wurden, teilte Human Rights Watch am Mittwoch (20.08.2014) mit. [ » mehr ]

20.08.2014 – Südsudan
Regierung schließt christlichen Radiosender

Radio Bakhita, die sogenannte „Stimme der Kirche“ im vom Bürgerkrieg heimgesuchten Südsudan, musste ihren Dienst einstellen. Sicherheitsbeamte in Juba drangen in die Büros ein und schlossen den Medienbetrieb. Der Sender und die dort arbeitenden Journalisten werden beschuldigt, zu Gunsten der Opposition des Ex Vize-Präsidenten Riek Machar berichtet zu haben. Außerdem hätte der Sender die Truppen der derzeitigen Regierung von Präsident Salva Kiir kritisiert. [ » mehr ]

18.08.2014 – Südsudan
Vermittler am Ende ihrer Weisheit

Die Friedensverhandlungen im Südsudan bringen die Vermittler und beteiligten Regierungsbeamten aus dem Ausland an den Rand der Verzweiflung. Regierung und Rebellen geloben ihren Willen zum Frieden. Doch dies erweist sich als leere Floskel. Die Vermittler der UN scheitern immer wieder an der mangelnden Kompromissbereitschaft der Streithähne. Selbst Sanktionsdrohungen zeigen wenig Wirkung auf die Kriegsfürsten. [ » mehr ]

14.08.2014 – Südsudan
Mit der Bibel ins Flüchtlingslager

Trotz vieler Warnrufe der UN stehen im Südsudan alle Zeichen auf Katastrophe. Hilfe kommt zwar an, aber reicht bei weitem nicht. Das 2011 gegründete Land gleitet in eine Hungersnot ab. Wegen des seit Dezember anhaltenden Bürgerkriegs befinden sich 1,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Mehr als 400.000 haben in den umliegenden Ländern Schutz gesucht; im Inland haben sich über eine Million Flüchtlinge in der Wildnis niedergelassen. 100.000 Personen haben Obdach in UN-Lagern gefunden, vor allem Angehörige des Stammes der Nuer. [ » mehr ]

07.08.2014 – Südsudan
Fünf Mitarbeiter von Hilfsorganisationen ermordet

Im Südsudan haben örtliche Milizen am Dienstag (05.08.2014) fünf Mitarbeiter von Hilfsorganisationen umgebracht. Zwei der Helfer seien in der Stadt Bunj getötet worden, während drei weitere bei der Rückkehr in den Hauptort des Bezirks Maban in eine Falle geraten und ermordet worden seien, gab die UN-Mission im Südsudan (MINUSS) an. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  [ » weiter ]