Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Bundespräsident Köhler bei Kindersoldaten in Uganda

Meldung vom 05.02.2008

Bundespräsident Köhler trifft am dritten Tag seines Staatsbesuchs in Uganda mit ehemaligen Kindersoldaten zusammen.

Nach mehr als 20 Jahren Bürgerkrieg nehmen sich vor allem ausländische Hilfsorganisationen wie Gebende Hände der oftmals traumatisierten Kinder an und kümmern sich um ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

Die Rebellentruppe des pseudoreligiösen Fanatikers Joseph Kony hat mindestens 25.000 Kindersoldaten unter ihre Gewalt gebracht, sie missbraucht und misshandelt. Der Norden Ugandas wurde bis zur Beendigung der Gewalttaten 2006 von den Rebellen terrorisiert.

Bundespräsident Horst Köhler befindet sich auf einer sechstägigen Ostafrikareise, bei der Uganda die erste Station darstellt. Der ugandische Präsident Yoweri Museveni empfing die Gäste aus Deutschland. Köhlers Staatsbesuche in Uganda und Ruanda stehen unter dem Motto „Wege zu Frieden und Versöhnung“. Die jüngste Geschichte der beiden ostafrikanischen Länder ist von blutigen Kämpfen und großer Gewalt gezeichnet.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Welt Online“, welt.de