Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


China investiert in Autobahnbau im Sudan

Meldung vom 18.05.2010

Eine Autobahn soll künftig Khartum mit Dafur verbinden: Diesen ehrgeizigen Plan will die Regierung im Sudan nun mithilfe chinesischer Gelder verwirklichen. China unterstützt den Bau der Autobahn, die die sudanesische Hauptstadt Khartum mit El Fasher, dem administrativen Zentrum der westlichen sudanesischen Provinz Darfur, verbinden wird, mit etwa 96 Millionen US-Dollar, melden sudanesische Medien.

Der Bau soll Mitte dieses Jahres in Angriff genommen werden und etwa zweieinhalb Jahre dauern. Neben sudanesischen Firmen soll auch die chinesische staatliche Eisenbahngesellschaft am Bau der 167 Kilometer langen Autobahn mitwirken. Sudanesische Experten schätzen das Projekt als strategisch wichtigen Schritt ein, weil bislang in dem größten afrikanischen Staat zwischen der Hauptstadt und den meisten Regionen noch gar keine normalen Straßenverbindungen vorhanden sind.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „RIA Novosti“, de.rian.ru

Schlagwörter: Sudan, Autobahn, Khartum, Dafur, China, Infrastruktur, Straßenbau