Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Erste Streiks in Rumänien: Eltern protestieren gegen Kürzungen

Meldung vom 18.05.2010

Rund 200 Mütter und Väter haben sich vor dem Arbeits- und Familienministerium in Rumäniens Hauptstadt Bukarest versammelt und gegen die anstehenden Kürzungen demonstriert. Die drastischen Sparmaßnahmen, mit denen die Regierung von Präsident Basescu gegen die Rezession vorgehen will, treffen die sozial Schwachen am härtesten.

Gerade Familien mit Kindern rutschen durch die Kürzungen unter das Existenzminimum. Ab dem 1. Juni soll das Elterngeld um einschneidende 25 Prozent verringert werden. Derzeit bekamen frischgebackene Eltern für zwei Jahre 85 Prozent ihres ursprünglichen Gehaltes. Im Schnitt beträgt der Verdienst etwa 385 Euro pro Monat.

Die Proteste der Eltern waren Teil einer Serie von Demonstrationen, die in den vergangenen Tagen gegen die Sparpläne der Regierung organisiert wurden. Rumäniens Wirtschaft weist seit der Krise ein ernst zu nehmendes Haushaltsdefizit auf. In den ersten drei Monaten dieses Jahres fiel das Bruttoinlandsprodukt um 0,3 Prozent gegenüber den Startquartal 2009.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „euronews“, euronews.net

Schlagwörter: Rumänien, Streik, Demonstration, Mütter, Väter, Elterngeld, Kürzung, Basescu, Rezession, Haushaltsdefizit, Schulden, Familien