Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Hunderttausende bejubeln Vereidigung von Benigno Aquino

Meldung vom 30.06.2010

Acht Wochen nach seinem Wahlsieg ist Benigno Aquino III. als neuer Präsident der Philippinen vereidigt worden. Hunderttausende Anhänger waren zu dem Festakt in der Hauptstadt Manila erschienen, um ihrem neuen Präsidenten zuzujubeln. Auf Aquino setzt die philippinische Bevölkerung große Hoffnungen. Der neue Präsident ist der Sohn der legendären Demokratieverfechterin Corazon Aquino.

Bei der Feierstunde der Vereidigung im Rizal Park versammelten sich Hunderttausende und riefen seinen Spitznamen „Noynoy“. Aquino hat der Korruption und Armut in dem Inselstaat den Kampf angesagt. Als erste Handlung nach seiner Amtseinführung beabsichtigt Aquino, eine Untersuchungskommission zu gründen, die die verbreiteten Korruptionsvorwürfe gegen seine Vorgängerin Gloria Macapagal Arroyo untersucht.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Focus Online“, focus.de

Schlagwörter: Philippinen, Vereidigung, Präsident, Benigno Aquino, Noynoy, Korruption, Armut, Corazon Aquino, Untersuchungskommission, Gloria Macapagal Arroyo