Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Uganda: 74 Tote bei Attentaten während WM-Übertragung

 
Meldung vom 15.07.2010

Bei einem Doppelanschlag auf Fußballfans in Uganda sind mindestens 74 Menschen getötet worden. 60 weitere erlitten schwere Verletzungen. Die Sprengsätze detonierten während der Übertragung des WM-Finales zwischen Spanien und den Niederlanden.

Das Spiel wurde in einem äthiopischen Restaurant und einem Rugby-Club in der Hauptstadt Kampala gezeigt. Allein in dem Club wurden mindestens 49 Menschen bei der Explosion in den Tod gerissen. Unter den Toten befand sich nach Angaben der US-Botschaft auch ein US-Bürger. Das Auswärtige Amt gab an, auch ein Deutscher sei leicht verletzt worden.

Die radikalislamische Al-Shabab-Miliz aus Somalia bekannte sich zu den Attentaten. „Wir stecken hinter dem Angriff“, erklärte der Sprecher der Miliz, Ali Mohammed Rage, vor Journalisten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu. Die Al-Shabab-Miliz stünde „im Krieg“ mit Uganda, das die somalische Übergangsregierung militärisch unterstützt.

Ein Großteil der Friedenstruppe der Afrikanischen Union in Somalia am Horn von Afrika besteht aus ugandischen Soldaten. Die rund 5.000 Mann starke Truppe, die in Kürze um 2.000 Soldaten verstärkt werden soll, ist seit mehr als drei Jahren in der Hauptstadt Mogadischu im Einsatz. Ihre fast aussichtslose Aufgabe besteht darin, die international anerkannte, aber weitgehend machtlose somalische Übergangsregierung vor Angriffen der Al-Shabbab-Miliz zu beschützen. Diese will in Somalia einen islamischen Gottesstaat aufbauen. Al-Shabbab arbeitet eng zusammen mit dem Terrornetz Al-Kaida. Die fanatische Miliz hatte bereits vor der Weltmeisterschaft Anschläge auf Uganda angekündigt.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Anschläge in Uganda




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „RP Online“, rp-online.de

Schlagwörter: Uganda, Attentat, Bombenattentat, Anschlag, Doppelanschlag, Fußball, WM, Fußball-Fans, Afrikanische Union, Al-Shabbab, Weltmeisterschaft, Friedenstruppe, Afrikanische Union, Mogadischu, Kampala, WM-Finale