Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Indien: Hochwasser treibt Millionen Menschen in die Flucht

Meldung vom 23.09.2010

Im Norden Indiens mussten zwei Millionen Menschen wegen Überschwemmungen ihre Wohnstatt verlassen. Vor allem im Unionsstaat Uttar Pradesh stieg der Pegel mehrerer Flüsse drastisch an, erklärte Regierungssprecher Diwakar Tripathi. Für die Betroffenen wurden Notunterkünfte und Ambulanzen eingerichtet. Militärhubschrauber warfen Nahrungsmittel und Trinkwasser über abgeschnittenen Dörfern ab.

Nach Behördenangaben sind mindestens 17 Menschen ertrunken, Tausende Häuser wurden von den Wassermassen fortgeschwemmt. Besonders weite Teile des Unionsstaats Uttar Pradesh wurden von den Fluten in Mitleidenschaft gezogen.

In der Industriestadt Moradabad mussten 200.000 Menschen evakuiert werden. Die Ernteschäden in der Landwirtschaft belaufen sich nach Schätzungen auf 575 Millionen Euro. In Nordindien fiel seit August ungewöhnlich viel Niederschlag und in den kommenden Tagen wird mit einer weiteren Wetterverschlechterung gerechnet.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Focus Online“, focus.de

Schlagwörter: Indien, Hochwasser, Überflutung, Flut, Fluss, Flüchtlinge, Evakuierung, Uttar Pradesh, Monsun, Regen, Niederschlag