Sie befinden Sich hier


Home » Hilfsprojekte nach Ländern » Projekt im Südsudan » Nachrichten

Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]




Nachrichten zum Südsudan



Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 


15.01.2014 – Südsudan
200 Flüchtlinge bei Fährunglück ertrunken

Bei einem Fährunglück im Südsudan sind mindestens 200 Menschen in den Fluten ums Leben gekommen. Die Opfer befanden sich auf der Flucht vor den Kämpfen in der Stadt Malakal. Unter den Toten befinden sich zahlreiche Frauen und Kinder. Ihre Fähre sei auf dem Weißen Nil gekentert, teilte ein Militärsprecher mit. Ein lokaler Sender meldet, dass sich das Unglück bereits am Sonntag (12.01.2014) ereignet habe. [ » mehr ]

13.01.2014 – Südsudan
Ringen um Waffenruhe

Im Südsudan wird um eine Waffenruhe gerungen. Dafür waren Vermittler Amerikas und afrikanischer Nachbarstaaten am Samstag (11.01.2014) mit Riek Machar zusammengekommen, dem Anführer der südsudanesischen Aufständischen. Präsident Obamas Sondergesandter für Nord- und Südsudan, Donald Booth, habe sich gemeinsam mit Vermittlern der Region an einem geheim gehaltenen Ort im Südsudan mit Machar ausgetauscht, lautete es in einer Erklärung der Rebellen. Man geht davon aus, dass sich Machar, der aus Leer am Westufer des Weißen Nils im Teilstaat Unity stammt, in den von den Nuer besiedelten Gebieten dieser Region befindet. [ » mehr ]

07.01.2014 – Südsudan
Bereits 20.000 Flüchtlinge in Uganda

Seit Beginn des jüngsten Konflikts im Südsudan haben sich schon nahezu 20.000 Menschen über die Grenze ins Nachbarland Uganda gerettet. Wie das ugandische Rote Kreuz am Montag mitteilte, könnte die Zahl der Flüchtlinge weiter steigen, denn ein Ende der Gewalt ist nicht in Sicht. [ » mehr ]

27.12.2013 – Südsudan
Ringen um ein Ende der Gewalt

Ein afrikanisches Vermittlerteam ist im Südsudan eingetroffen, um über eine Beendigung der Gewalt zu verhandeln. Verstärkung für die UNO-Truppen soll binnen 48 Stunden kommen. [ » mehr ]

23.12.2013 – Südsudan
Bürgerkrieg – Tausende flüchten auf das UN-Gelände

Die Situation im Südsudan gerät außer Kontrolle. Die Kämpfe haben sich zu einem Bürgerkrieg ausgeweitet. Erste Gespräche zwischen den Konfliktparteien sind gescheitert. Die Krise greift immer mehr um sich. Die UN wappnet sich gegen Angriffe auf ihre Stützpunkte. [ » mehr ]

20.12.2013 – Südsudan
Putsch fordert hunderte Tote

Im Südsudan wird heftig gekämpft. Rebellen haben eine Provinzhauptstadt unter ihre Kontrolle gebracht. Deutschland evakuiert mit einer Transall-Maschine seine Bürger. [ » mehr ]

16.12.2013 – Südsudan
Heftige Feuergefechte bei Putschversuch

In Juba, der Hauptstadt vom Südsudan, sind heftige Kämpfe ausgebrochen. Offenbar wurde ein Putschversuch vereitelt. Die Angreifer sind geflohen. [ » mehr ]

29.11.2013 – Südsudan
Mission der Bundeswehr verlängert

Die Bundeswehr wird weiterhin die internationale Friedensmission im Südsudan unterstützen. Der Bundestag bewilligte mit großer Mehrheit die Verlängerung des Einsatzes in dem jungen afrikanischen Staat bis Ende 2014. [ » mehr ]

08.11.2013 – Südsudan
Sudan/Abyei – ein Niemandsland im Stillstand

Chris Bak hat sich vor einigen Wochen nach Abyei zurückgewagt. Die Situation, die er dort vorfand, übertraf seine schlimmsten Erwartungen. Seine Heimatstadt in der gleichnamigen Region, die sowohl der Sudan als auch der Südsudan ihr Eigen nennen wollen, ist nicht wiederzuerkennen. „Wo man geht und steht, überall Schmutz“, klagt er, der in einer verlassenen Schule untergekommen ist. [ » mehr ]

05.11.2013 – Südsudan
Volksstamm der Dinka will Anschluss Abyeis an den Südsudan

In Sudans umstrittener Grenzregion Abyei hat der Stamm der Ngok Dinka ein eigenmächtiges Referendum durchgeführt. Die Regierungen des Sudans und Südsudans sind an dem Referendum nicht beteiligt gewesen und erkennen es nicht als gültig an. Doch in dem umstrittenen Referendum hat der Volksstamm der Dinka geschlossen für den Anschluss an den Südsudan gestimmt. Dies dürfte die Regierung im Sudan erneut provozieren. [ » mehr ]

22.10.2013 – Südsudan
Rebellen überfallen drei Dörfer

Rebellen haben drei Dörfer im südsudanesischen Bundesstaat Jonglei überfallen. Dabei sind laut Regierungsangaben mindestens 78 Menschen massakriert worden. Mehr als 80 Menschen erlitten Verletzungen sowie rund 40 weitere wurden verschleppt, teilten die Behörden mit. [ » mehr ]

19.09.2013 – Südsudan
Erneut Bomben über den Nuba-Bergen

Die sudanesische Luftwaffe hat trotz eines von der Regierung in Khartum proklamierten Waffenstillstands erneut Luftangriffe auf Dörfer in den Nuba-Bergen geflogen. Dies gab ein Sprecher der SPLM-N (Sudanesische Befreiungsbewegung-Nord) bekannt. [ » mehr ]

09.08.2013 – Südsudan
Mitarbeiter einer Hilfsorganisation wurde erschossen

Ein Mitarbeiter der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen im Südsudan ist am Mittwoch (07.08.2013) an den Folgen eines Angriffs in der Nähe der Hauptstadt Juba gestorben. Eine Gruppe bewaffneter Männer hatte am Montag ein deutlich gekennzeichnetes Auto der Organisation auf einer Hauptstraße beschossen. Wie die Organisation mitteilte, hatte sich der Vorfall bereits am Montag ereignet. [ » mehr ]

25.07.2013 – Südsudan
Staatskrise – Präsident entlässt komplette Regierung

Präsident Salva Kiir enthebt überraschend seinen Vize Riek Machar und alle Generäle ihres Amtes. Der jüngste Staat der Welt könnte nun kollabieren. [ » mehr ]

23.07.2013 – Südsudan
Ausstieg aus dem Ölgeschäft

Der Südsudan will angeblich seine Ölförderung komplett einstellen. Dies teilte Ölminister Stephen Dhieu Dau am Samstag (20.07.2013) mit. Zugleich sagte er, dass sein Land bis zu diesem für Ende Juli geplanten Schritt noch 6,4 Millionen Barrel Öl im Wert von rund 300 Millionen Dollar veräußern wolle. Der Ausstieg aus der Produktion sei unvermeidbar wegen des Streits mit dem Sudan über die mutmaßliche Unterstützung von Rebellen in dem Nachbarstaat. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  [ » weiter ]