Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: 155 Blauhelme aus den Philippinen überwachen Stichwahl

Meldung vom 15.03.2011

Die Philippinen entsenden 155 Blauhelme nach Haiti, welche die für den 20. März geplanten Stichwahlen um das Präsidentschaftsamt absichern sollen – zusammen mit Blauhelmen aus anderen Staaten. Die haitianischen Präsidentschaftskandidaten Michel Martelly und Mirlande Manigat haben bereits im Vorfeld der Wahlen angekündigt, dass für sie nur ein schrittweiser Abbau der Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen (MINUSTAH) in Frage kommt. Beide wollen sich nach eigenen Worten dafür engagieren, dass Haiti aus eigener Kraft für seine Stabilität und Sicherheit sorgen kann.

Blauhelme der militärischen Truppe MINUSTAH für Haiti kommen aus Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Frankreich, Guatemala, Jordanien, Kanada, Korea, Nepal, Paraguay, Peru, Philippinen, Sri Lanka, Uruguay und den U.S.A.

Die Polizeibediensteten der Mission sind Männer aus Ägypten, Argentinien, Bangladesh, Benin, Brasilien, Burkina Faso, Chile, China, Cote d’Ivoire, El Salvador, Frankreich, Guinea, Indien, Jamaica, Jemen, Jordanien, Kamerun, Kanada, Kroatien, Kolumbien, Madagaskar, Mali, Nepal, Niger, Nigeria, Pakistan, Philippinen, Ruanda, Rumänien, Russland, Schweiz, Senegal, Serbien, Spanien, Sri Lanka, Togo, Tschad, Türkei, den U.S.A. und der Zentralafrikanischen Republik.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „latina press“, latina-press.com

Schlagwörter: Haiti, Stichwahl, Blauhelme, Minustah, UN, Stabilisierung, Truppe, Mission, Sicherheit, Mirlande Manigat, Michel Martelly, Präsidentschaftswahl