Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: 475 Taliban-Häftlinge durch Tunnel geflohen

 
Meldung vom 26.04.2011

In der Unruheprovinz Kandahar sind Hunderte Taliban-Kämpfer aus dem Gefängnis ausgebrochen – offenbar durch einen 300 Meter langen Tunnel. Unmittelbar darauf wurde die Fahndung eingeleitet.

Bei dem spektakulären Gefängnisausbruch konnten 475 Häftlinge durch den Tunnel entkommen, teilte der Gefängnisleiter mit. Unter den Entkommenen seien zahlreiche Taliban, eine genaue Zahl nannte der Anstaltsleiter jedoch nicht.

Ein Sprecher der Aufständischen erklärte, die Taliban seien die Drahtzieher der Massenflucht gewesen. Er behauptete, seine Leute hätten 540 Häftlinge befreit. Darunter befänden sich rund 100 Taliban-Kommandeure, bei den anderen handele es sich um einfache Kämpfer. Die Aktion, alle in die Freiheit zu schleusen, habe mehr als vier Stunden gedauert. Nach Taliban-Angaben wurde der 300 Meter lange Fluchttunnel fünf Monate lang gegraben.

Die Provinzregierung in Kandahar gab ebenfalls an, dass die Ausbrecher einen Tunnel zur Flucht gegraben haben, der von einem Haus außerhalb der Gefängnismauern zum Trakt für politische Gefangene führte. Ermittler prüfen, ob auch ein alter Abwasserkanal als Fluchtweg genutzt wurde. Gouverneur Tooryalai Wesa gab zu, dass das Gefängnispersonal und der Geheimdienst Fehler gemacht hätten. Die genauen Umstände der Flucht würden nun untersucht werden.

In der Region Kandahar wurde unterdessen eine Großfahndung nach den Flüchtigen begonnen. Auch die Bevölkerung wurde zur Mithilfe aufgefordert. Nach Angaben von Gouverneur Wesa konnten Sicherheitskräfte die ersten Ausbrecher wieder festnehmen.

Mitte 2008 wurde in Kandahar schon einmal eine Massenflucht durchgeführt. Ein Taliban-Kommando mit Dutzenden Kämpfern war damals in ein anderes Gefängnis eingedrungen und hatte rund 400 Gesinnungsgenossen zur Flucht verholfen. Mit ihnen waren 600 weitere Gefangene ausgebrochen. Bei der Aktion wurden 20 Menschen getötet, darunter 10 Polizisten.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Afghanistan: Spektakulärer Gefängnisausbruch




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Die Zeit Online“, zeit.de

Schlagwörter: Afghanistan, Ausbruch, Gefängnis, Gefängnisausbruch, Häftlinge, Taliban, Kämpfer, Kommandeure, Fluchttunnel, Tunnel, Fahndung, Kandahar