Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Mexiko: Anführer einer Killerbande nach 900 Morden festgenommen

 
Meldung vom 12.08.2011

Die mexikanische Polizei hat den mutmaßlichen Anführer eines Mordkommandos inhaftiert. Der 36-jährige Oscar Osvaldo García Montoya wurde in Tlalpan, einem Stadtteil im Süden von Mexiko-Stadt, ergriffen. Er stand kurz vor der Durchführung weiterer Morde. Er hatte den Auftrag übernommen, an diesem Wochenende sechs Mitglieder seiner Organisation zu enthaupten, weil diese aus der kriminellen Gruppe desertieren wollten.

Der Chef der Bande „Mano con Ojos“ (Hand mit Augen) habe zugegeben, persönlich an 300 Morden beteiligt gewesen zu sein und 600 weitere Morde seiner Bande in Auftrag gegeben zu haben, erklärte Generalstaatsanwalt Alfredo Castillo. Allein im Bereich der mexikanischen Hauptstadt soll Montoya, alias „Carlos“, „Ricardo“ oder „El Compayito“, 20 Menschen umgebracht und enthauptet haben.

Montoya wurde ehemals als Soldat in der Marine ausgebildet. Er unterhielt aber schon damals Verbindungen zu Drogenkartellen. Er soll bei einer Elitetruppe der guatemaltekischen Armee gedrillt worden sein. „Er hat darauf hingewiesen, dass seine Ausbildung speziell auf das Töten ausgerichtet gewesen sei“, berichtete der Staatsanwalt weiter. Montoya sei seinerzeit aus der Marine ausgestiegen und habe dann eine Zeit lang als Polizist in den Staaten Baja California und Sinaloa im Norden des Landes gearbeitet. Seit November 2010 wurde Montoya verdächtigt, Morde in der Hauptstadtregion verübt zu haben. Auf seine Festnahme war eine Belohnung von umgerechnet rund 300.000 Euro ausgesetzt.

Der Drogenkrieg in Mexiko ist unvermindert heftig. Seitdem Präsident Felipe Calderón nach seinem Amtsantritt im Dezember 2006 eine groß angelegte Militäroffensive gegen die rivalisierenden Drogenbanden begann, wurden nach Angaben der Behörden landesweit mehr als 41.000 Menschen getötet.






Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „ARD-Nachrichten online“, ard.de

Schlagwörter: Mexiko, Killerbande, Killer, Auftragsmörder, Bandenchef, Soldat, Drogenkrieg, Drogenmafia, 900 Morde, Oscar Osvaldo García Montoya, Tlalpan, Mexiko-Stadt