Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Indien: Im Zyklon „Thane“ kamen 53 Menschen ums Leben

 
Meldung vom 02.01.2012

Die Zahl der Toten durch den Zyklon „Thane“ ist in Südindien auf mindestens 53 angewachsen. Unter ihnen befindet sich auch ein französischer Staatsbürger, teilten die Behörden mit. Viele der Opfer wurden beim Einsturz ihrer Häuser verschüttet oder von herab fallenden Ästen erschlagen. Andere starben durch Stromschläge herabstürzender Spannungsleitungen.

Der Zyklon hatte am 30. Dezember mit Spitzengeschwindigkeiten von 140 Kilometern in der Stunde die Südostküste Indiens erreicht. Heftige Regenfälle bewirkten im Bundesstaat Tamil Nadu sowie dem Gebiet Pondicherry massive Überschwemmungen. In dieser bei Touristen beliebten früheren französischen Kolonie starb der Franzose. Tausende Menschen verloren ihre Wohnstätten.

In der am stärksten betroffenen Stadt Cuddalore südlich von Pondicherry wurde die Stromversorgung vollständig lahmgelegt. Die Reparaturarbeiten an den Hauptstromleitungen werden Tage in Anspruch nehmen. Auch die Trinkwasserversorgung ist nicht gewährleistet.

Über dem Golf von Bengalen brauen sich häufig Wirbelstürme zusammen, die dann die Küstenregionen Süd- und Ostindiens heimsuchen. Im benachbarten Andhra Pradesh starben Mitte 2010 fast 30 Menschen im Zyklon „Laila“. 1996 forderte ein Sturm in dem Bundesstaat mehr als 1.600 Opfer.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Indien: Zyklon sorgt für Verwüstungen




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Focus Online“, focus.de

Schlagwörter: Indien, Zyklon, Wirbelsturm, Opfer, Überschwemmungen, Südindien, Tamil Nadu, Pondicherry, Cuddalore, Thane