Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Südafrika: Millionensumme aus Nashorn-Wilderei beschlagnahmt

Meldung vom 09.05.2012

Eine rekordverdächtige Summe von fünf Millionen Euro hat die südafrikanische Polizei beschlagnahmt. Das Geld stammt vermutlich aus dem illegalen Handel mit Rhinozeros-Hörnern und wurde bei zwei Tierärzten sowie beim Besitzer einer Wildtierfarm gefunden.

Mutmaßlicher Chef eines Nashorn-Wilderer-Rings ist nach Angaben eines Polizeisprechers der Farmbesitzer. Er soll die Nashörner zwar rechtmäßig erworben haben, die Tiere dann aber abgeschlachtet und die Hörner verkauft haben. Wegen der steigenden Nachfrage nach Rhinozeros-Horn in Asien verlegen sich Wilderer zunehmend auf den Fang dieser Tiere. Das Horn wird in der traditionellen asiatischen Medizin eingesetzt, obwohl die Heilwirkung nicht wissenschaftlich erwiesen ist.

Bis zu 400.000 Euro pro Horn können auf dem Schwarzmarkt erzielt werden. Seit Anfang des Jahres wurden in Südafrika schon über 200 Nashörner gewildert. Die Zahl der derzeit laufenden Prozesse wegen Nashorn-Wilderei oder illegalen Handels mit Rhinozeros-Horn beträgt mehr als 160.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Handelsblatt“, handelsblatt.com

Schlagwörter: Südafrika Nashorn, Wilderer, Polizei, Beschlagnahme, illegaler Handel, Rhinozeros-Horn, Wildtierfarm, Polizeisprecher, Asien, traditionelle Medizin, Schwarzmarkt