Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: Geheimdienst vereitelt Anschlag in Kabul

Meldung vom 03.08.2012

Der afghanische Geheimdienst NDS (Nationale Sicherheitsdirektion) konnte einen Anschlag verhindern. Bei einem vierstündigen Kampf sollen fünf Aufständische erschossen worden sein. Das Selbstmordkommando lieferte sich ein erbittertes Gefecht mit Beamten des Geheimdienstes.

Der Geheimdienst gab an, fünf Aufständische seien bei einem mehrstündigen Feuergefecht in Pul-e-Charkhi östlich von Kabul ums Leben gekommen. NDS-Mitarbeiter hätten Sprengstoffwesten, Waffen und Granaten sowie drei zu rollenden Bomben umgebaute Fahrzeuge beschlagnahmt. Die Aufständischen hätten – wie bereits bei Angriffen in der Vergangenheit – von einem Hochhaus aus das Zentrum der Hauptstadt angreifen wollen.

NDS-Sprecher Lutfullah Maschal hatte zunächst mitgeteilt, acht Aufständische seien bei der Operation erschossen worden. Nach Angaben der Polizei wurde ein Attentäter festgenommen. Maschal bestätigte, dass dem NDS die Operation ohne die Hilfe afghanischer oder ausländischer Sicherheitskräfte gelungen sei.

Die Taliban stritten jede Verbindung zu den getöteten Aufständischen ab. Polizeisprecher Haschmat Staniksai teilte mit, unabhängig von der Operation in Pul-e-Charkhi seien im Norden Kabuls nahe des Flughafens zwei Aufständische ergriffen worden. Sie hätten zwei Sprengsätze unter einer Brücke deponiert. Der vereitelte Anschlag zielte auf Regierungsfahrzeuge.

Die Internationale Schutztruppe ISAF erklärte, bei einem Sprengstoffanschlag in Südafghanistan seien am Donnerstag, den 02.08.2012, zwei ihrer Soldaten ums Leben gekommen. Am Mittwoch, den 01.08.2012, waren vier ISAF-Soldaten und ein einheimischer Übersetzer bei Anschlägen getötet worden.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, faz.net

Schlagwörter: Afghanistan, Anschlag, verhindert, afghanischer Geheimdienst, Aufständische, NDS, ISAF, Selbstmordkommando, Anschlag, Tote