Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Südafrika: Ein ganzer Monat ist den Frauen gewidmet

 
Meldung vom 15.08.2012

Das Thema Frau steht einen ganzen Monat lang in Südafrikas Mittelpunkt. Das Land begeht im August seinen jährlichen Frauenmonat. Er hat seine historischen Wurzeln in einer legendären Kundgebung von 1956, mitten in der Apartheidzeit, bei der rund zwanzigtausend Frauen gegen Einschränkungen und Diskriminierung protestierten.

Es gebe noch viel zu tun, betont Staatspräsident Jacob Zuma in einer Rede anlässlich des Frauenmonats, aber man sei doch zufrieden mit den Fortschritten für die Lage der Frauen, vor allem wenn man berücksichtigt, dass nur achtzehn Jahre der Freiheit verstrichen sind.

Die Südafrikaner werden aber vor allem bemängeln, dass noch ein langer Weg in Sachen Gleichberechtigung bevorsteht. Viele Frauen sind auf sich selbst gestellt und müssen um ihr Existenzminimum kämpfen.

Xolelwa Mophu muss ihr Geld in Kapstadt in der Kneipe verdienen: „Ich mag das nicht“, sagt sie, „man muss bedienen und verdient kein Geld. Das Geld reicht gerade mal fürs Essen und die Fahrten, dann war’s das.”

Seit dem Marsch vor 56 Jahren ist das frauenfeindliche Sprichwort immer noch in aller Munde: „Wenn Du eine Frau schlägst, schlägst Du einen Stein“. Auch heute sind viele Frauen in Südafrika gezwungen, sich abzuhärten und zu kämpfen.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Südafrika begeht seinen Frauenmonat




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „euronews“, euronews.net

Schlagwörter: Südafrika, Frauen, Frauenmonat, Gender, Frauenrechte, Freiheit, Apartheid, Diskriminierung, Frauenfeindlichkeit, Unterdrückung, Härte, Jacob Zuma