Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Rumänien: Misstrauensantrag gegen Bildungspolitik

Meldung vom 26.09.2012

Die oppositionelle Liberaldemokratische Partei (PDL) in Rumänien hat am Dienstag, den 25.09.2012, im Parlament einen Misstrauensantrag gegen die Bildungspolitik der Regierung gestellt. Die PDL wirft der Regierung die „systematischen Zerstörung des Bildungssystems“ vor und verlangt zudem den Rücktritt von Premier Victor Ponta und der Unterrichtsministerin Ecaterina Andronescu.

Die PDL bemängelt die angeblich übereilte Einführung der Berufs-Reifeprüfung. Das Berufs-Reifediplom sei „ein Betrug“ auf Kosten derjenigen, die die übliche Reifeprüfung ablegen. Die Bestehensquoten bei der Reifeprüfung waren in den vergangenen Jahren, seit der vom PDL-Unterrichtsminister Daniel Funeriu eingeführten drastischen Reform, auf unter 50 Prozent gefallen, nachdem Betrugsversuche weitgehend eingedämmt werden konnten.

Statt der Berufsreifeprüfung setzt sich die Opposition für eine zweijährige Berufsschule sowie ein entsprechendes, EU-weit anerkanntes Diplom ein. Laut Andronescu ebne die Berufsreifeprüfung den Weg zum Arbeitsmarkt: „Man kann sich nicht von den 18-19 Millionen jungen Menschen, die in den letzten zwei Jahren die Reifeprüfung nicht bestanden haben, einfach abwenden“, meint die Ministerin.

Zudem forderte die PDL, dass die Maßnahme, wonach das Vorschuljahr nicht mehr an den Schulen, sondern an den Kindergärten stattfinden soll, rückgängig gemacht werde, um den Zugang der Dreijährigen zu den Kindergärten nicht zu blockieren.

Die PDL fordert zudem, dass Regierungschef Victor Ponta der Doktortitel entzogen werde, nachdem seine Dissertation sich nachweisbar größtenteils als Plagiat herausgestellt hat. Ponta unterstellt jedoch, dieser Vorwurf sei auf ein politisches Manöver seiner Gegner zurückzuführen.

Der Misstrauensantrag der PDL hat jedoch wenig Chancen auf Erfolg, da die regierende Sozialliberalen Union (USL) im Parlament über die Mehrheit verfügt.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Der Standard“, derStandard.at

Schlagwörter: Rumänien, Bildung, Misstrauensantrag, Bildungspolitik, Victor Ponta, Ecaterina Andronescu, Berufs-Reifeprüfung, Diplom, Doktortitel, Plagiat, Dissertation