Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: Taliban greifen ISAF-Flughafen an

 
Meldung vom 03.12.2012

In Dschalalabad im Osten Afghanistans haben Taliban-Kämpfer einen Militärflughafen angegriffen. Mehrere Menschen starben bei der Attacke. Die internationalen Truppen setzen sich mit Kampfhubschraubern gegen die Aggressoren zur Wehr.

Bei einem breit angelegten Taliban-Angriff auf einen Stützpunkt der ISAF-Truppen im Osten Afghanistans sind fünf Afghanen ums Leben gekommen und mehrere ausländische Soldaten wurden verletzt. Die Angreifer seien zurückgeschlagen worden, bevor sie den Stützpunkt in Dschalalabad stürmen konnten, sagte ein ISAF-Sprecher. Die Aufständischen hatten ihre Attacke mit mehreren Selbstmordanschlägen mit Autobomben begonnen und danach Granaten und Mörsergeschosse abgefeuert.

Der Flughafen-Komplex im nahe der Grenze zu Pakistan gelegenen Dschalalabad ist in mehrere Sicherheitszonen aufgeteilt. Die ISAF-Basis, einer der wichtigsten Luftwaffenstützpunkte der internationalen Truppen in Afghanistan, ist weit vom Haupteingang zum Flughafen entfernt. Durch diesen hatten sich die Aufständischen nach Angaben eines hochrangigen Vertreters der afghanischen Sicherheitsbehörden Zugang verschafft. Vor der zweiten Sicherheitsschleuse seien die Eindringlinge erschossen worden.

Polizeisprecher Hasrat Hussain Maschrikiwal berichtete, bei dem Angriff seien drei afghanische Sicherheitskräfte getötet und 14 weitere verwundet worden. Außerdem seien zwei Zivilisten getötet worden und vier weitere Zivilisten hätten Verletzungen erlitten. Auf Seiten der Taliban wurden den Angaben zufolge neun Männer getötet, drei von ihnen waren Selbstmordattentäter.

Die Taliban meldeten auf ihrer Website, zunächst habe ein Selbstmordattentäter mit seiner Autobombe „dem Feind schwere Verluste“ zugefügt und alle Sicherheitsbarrieren durchbrochen. Danach hätten weitere Kämpfer den Stützpunkt gestürmt. Der Taliban-Sprecher Abdulkahar Balchi erwähnte in einer Twitter-Mitteilung mindestens zwei Autobomben, die von Selbstmordattentätern gezündet worden seien.

Der Flughafen von Dschalalabad war in diesem Jahr trotz eines massiven Sicherheitsaufgebots bereits zu dritten Mal Ziel eines Angriffs. Bei einem Selbstmordanschlag mit einer Autobombe starben am 27. Februar auf dem ISAF-Stützpunkt sechs Zivilisten, ein afghanischer Soldat und zwei afghanische Wachleute, die NATO-Soldaten nahmen keinen Schaden. Am 15. April wurde der Flughafen bei der Frühjahrsoffensive der Taliban attackiert.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Taliban-Kämpfer greifen Stützpunkt der ISAF an




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Frankfurter Rundschau“, FR-online.de

Schlagwörter: Afghanistan, Flughafen, US-Stützpunkt, Dschalalabad, ISAF, ISAF-Basis, Taliban, Autobomben, Sprengstoffattentat, Selbstmordattentat, Luftwaffenstützpunkt, Angriff, Kampfhubschrauber