Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Uganda: Konys Rebellen ermordeten mehr als 100.000 Menschen

Meldung vom 21.05.2013

In Uganda massakrierte die von Joseph Kony geleitete Rebellengruppe Lord’s Resistance Army (LRA) laut einer UN-Studie in den letzten 25 Jahren mehr als 100.000 Menschen. Des Weiteren soll die Gruppierung bis zu 100.000 Kinder verschleppt haben.

Diese Zahlen wurden bei einer Erhebung des Büros von UN-Menschenrechtskommissarin Navi Pillay erfasst, die in Kürze publiziert werde, sagte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon am Montag (20.05.2013) in New York.

Laut dem UN-Bericht gingen im letzten Jahr 212 Angriffe auf das Konto der Rebellen. Dabei seien 45 Menschen ums Leben gekommen. 220 weitere seien verschleppt worden, ein Viertel davon seien Kinder.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Welt Online“, welt.de

Schlagwörter: Uganda, Joseph Kony, Lord's Resistance Army, LRA, Rebellen, Kinder, Zwangsrekrutierung, Kindersoldaten, Entführung, Bericht, UN-Menschenrechtskommissarin, Navi Pillay, Ban Ki-moon