Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Somalia: EU steckt 124 Millionen Euro in Friedensmission

Meldung vom 10.09.2013

Eine Woche vor der EU-Somaliakonferenz hat die Kommission eine weitere Unterstützung von 124 Millionen Euro für die Friedensmission in dem ostafrikanischen Land angekündigt. Das Gesamtvolumen der Hilfsmittel für Somalia beläuft sich damit auf weit über eine halbe Milliarde Euro. Die Kommission will damit „Stabilität und dauerhaften Frieden“ in dem bürgerkriegsversehrten und bitterarmen Staat schaffen.

Die 124 Millionen Euro sollen in die Mission der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) fließen, wie die Kommission am Montag (09.09.2013) mitteilte. Die zusätzlichen Mittel sollen für den Zeitraum vom 1. Juni bis 31. Dezember 2013 zur Verfügung gestellt werden. Insgesamt hat die EU damit fast 600 Millionen Euro in die Friedensmission in Somalia investiert.

Die zusätzlichen Gelder sollen für sämtliche Kosten für den Unterhalt der AMISOM-Friedenstruppe aufkommen. Auch die Polizei- und Zivilkomponenten der Mission sowie die Betriebskosten des Hauptquartiers in der kenianischen Hauptstadt Nairobi sollen so bezahlt werden. Mit diesen Mitteln sei die AMISOM imstande, gemäß ihrem vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen erteilten Mandat aktiv Friedensmissionen in ganz Somalia durchzuführen, versicherte die EU-Kommission.




Quelle: „EurActiv“, www.euractiv.de

Schlagwörter: Somalia, EU, Hilfsmittel, AMISOM, Mission der Afrikanischen Union, Afrikanische Union, Hauptquartier, Nairobi, Blauhelme, Friedensmission, Europäische Kommission, Brüssel, Stabilität