Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: Schwerer Selbstmordanschlag mitten unter Zivilisten

Meldung vom 02.12.2008

Auf einem belebten Markt im südlichen Afghanistan wurde ein Selbstmordattentat verübt. Dabei wurden acht Zivilisten und zwei Sicherheitskräfte in den Tod gerissen. Fast 30 Menschen trugen Verletzungen davon, darunter auch mehrere Kinder. Der Anschlag in Musa Qala in der Provinz Helmand sollte nach Angaben der Behörden auf einen Polizei-Konvoi verübt werden.

Im Nordwesten Pakistans wurden indessen bei einem Anschlag auf einen Kontrollposten der Armee mindestens neun Menschen umgebracht und fast 50 verletzt. Die meisten der Opfer sind Zivilisten. Nach Aussagen der Polizei fuhr der Attentäter ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug einige Meter vor den Kontrollpunkt in der Stadt Mingora im Swat-Tal und ließ es dort explodieren. Im pakistanischen Peshawar attackierten Aufständische ein Frachtterminal und zerstörten zwölf Lastwagen, die Reserven für die NATO-Truppe in Afghanistan geladen hatten. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben, mehrere wurden verletzt.




Quelle:  „Deutsche Welle“, dw-world.de