Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Uganda: UN setzt Überwachungs-Drohnen ein

 
Meldung vom 05.12.2013

Die Vereinten Nationen haben in der Demokratischen Republik Kongo und in der Grenzregion zu Uganda und Ruanda erstmals Drohnen zum Einsatz gebracht.

Gerade in der undurchdringlichen Grenzregion halten sich noch viele militante Rebellengruppen auf, die den Frieden dort bedrohen. Die unbemannten Drohnen sind in der Lage, die Grenzen zu Ruanda und Uganda zu überwachen. Damit sollen Waffenschmuggel und Überfälle auf Zivilisten verhindert werden. Die Regierungen der betroffenen Länder begrüßen den Drohnen-Einsatz.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 UN kämpfen mit Drohnen gegen Waffenschmuggel




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Welt Online“, welt.de

Schlagwörter: Uganda, Drohnen, Überwachung, Grenze, Rebellen, Kongo, UN, Vereinte Nationen, Waffenschmuggel