Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Mitarbeiter vom Roten Kreuz entführt

Meldung vom 15.01.2009

Unbekannte haben im muslimischen Unruhegebiet im Süden der Philippinen ein Team des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz entführt.

Bei den Entführten handele es sich um einen Schweizer, einen Italiener und einen Philippiner, erklärte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) in Manila. „Wir haben sofort Alarm geschlagen und wir sind hinter den Entführern her“, teilte der Armeesprecher Generalleutnant Nelson Allaga mit.

Die drei wurden überfallen und gewaltsam fortgeführt, nachdem sie ein Gefängnis besucht hatten, so die Angaben des IKRK. Die Hilfsorganisation unterstützt dort die Einrichtung einer Abwasseranlage. „Die Mitarbeiter waren in einem Auto des philippinischen Roten Kreuzes unterwegs, als sie ein paar hundert Meter vom Gefängnistor entfernt verschleppt wurden“, erklärte IKRK-Sprecher Roland Bigler. In der Region sorgen immer wieder Aktivitäten der Terrororganisation Abu Sayyaf für Unruhen.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Die Zeit Online“, zeit.de