Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Kenia: Deutsche Terrorkämpfer an Deutschland übergeben

Meldung vom 23.09.2014

Die in Kenia verhafteten Terroristen mit deutscher Staatsangehörigkeit sind an Deutschland ausgeliefert worden. Am Frankfurter Flughafen sind die beiden Männer eingetroffen, die offenbar bei der Terrorvereinigung al-Schabaab mitkämpfen. Sie waren in Kenia ergriffen und nun nach Deutschland gebracht worden.

Die 30 und 22 Jahre alten Männer seien am Wochenende (20./21.09.2014) am Frankfurter Flughafen gelandet, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Beide befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Die Deutschen sollen seit 2012 in Somalia bei dem blutigen Kampf der Terrormiliz mit operieren. Die beiden Männer „sind dringend verdächtig, in einem Lager der Terrororganisation eine Ausbildung im Umgang mit Schusswaffen und Handgranaten durchlaufen und in der Folge an Einsätzen der Terrororganisation teilgenommen zu haben“, lautete es in der Mitteilung. Die Männer seien festgehalten worden, als sie auf dem Weg von Somalia nach Kenia waren.

Al-Schabaab ist verantwortlich für zahlreiche Attentate in Kenia. Das Land wird derzeit von dem islamistischen Terror stark verunsichert. Besonders erschüttert wurde Kenia durch einen brutalen Angriff auf das Westgate-Einkaufszentrum vor einem Jahr. Das Geiseldrama endete mit dutzenden von Toten. Als Beschuldigte Ende August 2014 in Kenia inhaftiert wurden, führten Informationen der kenianischen Polizei zur Festnahme von drei weiteren deutschen mutmaßlichen al-Schabaab-Anhängern am Frankfurter Flughafen. Sicherheitsexperten halten deutsche Kämpfer, die nach einem Einsatz in islamistischen Terrorgebieten in ihre Heimat zurückkehren, für ein extrem hohes Risiko für Deutschland.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Spiegel Online“, spiegel.de

Schlagwörter: Kenia, Terror, Al-Schabaab, al-Schabab, Terrorkämpfer, Terroristen, Deutsche, Frankfurter Flughafen, Untersuchungshaft, Islam, Extremisten, Ausbildung, Deutschland, Westgate, Terrorismus, Salafisten, deutsche Staatsangehörigkeit