Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Mexiko: Berüchtigter Drogen-Boss festgenommen

 
Meldung vom 13.10.2014

Die mexikanische Polizei hat der Drogenmafia erneut einen großen Schlag erteilt. Sie konnte einen der führenden Drogen-Bosse des Landes ergreifen. Vicente Carrillo Fuentes alias „El Viceroy“, Chef des Drogenkartells von Juárez, wurde in der Stadt Torreón im Bundesstaat Coahuila im Norden des Landes festgenommen.

Drogenboss „El Viceroy“ wurde am Donnerstagabend nach Mexiko-Stadt überführt. In Torreón hätten die Ermittler zunächst das Auto ausfindig gemacht, das Carrillo Fuentes üblicherweise fährt, sagte der Sicherheitsbeauftragte Rubido. Daraufhin habe die Bundespolizei eine Straßenbarrikade errichtet und den Kartell-Chef angehalten. Ihn habe ein Leibwächter eskortiert und er sei voll bewaffnet gewesen.

Gegen Carrillo Fuentes sind fünf Haftbefehle wegen organisierter Kriminalität und Drogenhandels ausgestellt. Er zählte zu einem der meistgesuchten Kriminellen des Landes. Auch die amerikanische Antidrogenbehörde DEA zeigte sich erfreut über die Inhaftierung des Kartell-Chefs. Das Juárez-Kartell habe Mexiko mit Gewalt überzogen und dafür gesorgt, dass viele Jugendliche in den USA drogenabhängig wurden, sagte DEA-Direktorin Michele Leonhart.

Carrillo Fuentes war Anführer des Juárez-Kartells seit dem Tod seines Bruders Amado im Jahr 1997. Der legendäre „Señor de los Cielos“ war bei einer plastischen Operation gestorben, mit der er sein Äußeres so verändern wollte, dass er nicht mehr erkannt wird. Mit einer eigenen Flugzeugflotte hatte der „Herr der Lüfte“ den Drogenschmuggel dermaßen gesteigert, dass er tonnenweise Kokain in die USA transportieren konnte.

Das Juárez-Kartell ist bekannt als eines der ältesten Verbrechersyndikate des Landes. In seiner Hand befindet sich die Schmuggelroute zwischen Ciudad de Júarez und El Paso in den USA. Es hat sich vor allem sehr gut mit Sicherheitskräften und Politikern arrangiert, die bei den kriminellen Machenschaften nicht eingreifen. Zuletzt hatten die mexikanischen Sicherheitskräfte eine Reihe prominenter Drogenbosse ins Gefängnis geworfen. Nach Einschätzung von Experten können die Festnahmen den kriminellen Organisationen allerdings nicht dauerhaft schaden.






Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Welt Online“, welt.de

Schlagwörter: Mexiko, Drogen-Boss, Vicente Carillo Fuentes, El Viceroy, Torreón, Coahuila, Festnahme, Drogenkartell, Drogenmafia, Drogenkriminalität, Drogenkrieg, Drogenschmuggel, Schmuggelroute, USA, Júarez, El Paso, Haftbefehle, Flugzeugflotte, Júarez-Kartell