Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Somalia: Ministerpräsident abgesetzt

Meldung vom 09.12.2014

In Somalia gibt es Konflikte in der Regierung. Wegen Streit mit dem Präsidenten hat das somalische Parlament Ministerpräsident Abdiweli Sheikh Ahmed Mohamed des Amtes enthoben. Die Mehrheit der Abgeordneten habe ein Misstrauensvotum gegen den Regierungschef befürwortet, sagte der Parlamentssprecher am Samstag (06.12.2014).

Präsident Hassan Sheikh Mohamud ist nun eine Frist von 30 Tagen gesetzt, um einen Nachfolger zu bestimmen. So lange wird der bisherige Premier das Amt weiter ausfüllen. Der Wirtschaftsexperte war vor knapp einem Jahr zum Regierungschef gewählt worden, nachdem das Parlament seinen Vorgänger Abdi Farah Shirdon Anfang Dezember 2013 nach 15 Monaten abgewählt hatte. Auch zwischen Shirdon und dem Präsidenten hatte es zuvor längere Zeit politische Spannungen gegeben.

Die Vereinten Nationen haben das ostafrikanische Land bereits in Kenntnis gesetzt, dass innere Machtkämpfe die Stabilität des Landes gefährden. Somalia kämpft seit mehr als 20 Jahren mit Bürgerkrieg und Terrorismus. Dabei steht der Kampf zwischen der Zentralregierung in Mogadischu und der radikalislamischen Al-Schabaab-Miliz im Vordergrund.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: kurier.at

Schlagwörter: Somalia, Ministerpräsident, abgesetzt, Absetzung, Regierung, Krise, Abdiweli Sheikh Ahmed Mohamed, Misstrauensvotum, Parlament, Stabilität. Al-Schabaab-Miliz, Mogadischu, Nachfolger, Frist, Präsident, Hassan Sheikh Mohamud