Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Afghanistan: Taliban lehnen Dialog mit USA ab

Meldung vom 10.03.2009

Laut Presseberichten hat Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahed Verhandlungsangebote aus dem Weißen Haus über eine mögliche Machtbeteiligung der Radikalislamisten in Afghanistan abgeschlagen.

Mudschahed bezeichnete das Angebot aus den USA als „sinnlos“. Gemäßigte Taliban, mit denen US-Präsident Barack Obama kooperieren wolle, „gibt es nicht in Afghanistan“, erklärte der Sprecher. Es existiere „nur eine Taliban-Bewegung“, und diese ließe sich nicht auf Verhandlungen ein.

Gespräche mit der Kabuler Regierung könnten nur zustande kommen, wenn sich diese zuerst den Bedingungen der Taliban fügten, sagte der Sprecher. „Die internationalen Truppen müssen vollständig abziehen, erst dann kann es Gespräche geben“, betonte Mudschahed. Zudem korrigierte er Vorstellungen, die Kämpfer von Mullah Omar könnten nach einer Vereinbarung ihre Waffen niederlegen. „Wir werden unsere Waffen nie abgeben“, warnte Mudschahed.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „ORF“, orf.at