Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Indien: 13 Menschen bei Hauseinsturz getötet

Meldung vom 17.02.2015

Das Gebäude war ganz neu. Die Opfer wurden im Schlaf unter den Trümmern begraben.

Beim Einsturz eines gerade erst neu erbauten Wohnhauses sind in Indien 13 Menschen im Schlaf ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben brach das Dach des Gebäudes im Staat Uttar Pradesh in der Nacht auf Sonntag (15.02.2015) ein und verschüttete 17 Menschen. Vier Opfer wurden von Nachbarn ausgegraben, erlitten aber Verletzungen.

Hauseinstürze kommen in Indien häufig vor, in den allermeisten Fällen sind Baumängel der Grund. Die Einwanderung arbeitssuchender Landbewohner in die Städte lässt große Engpässe bei der Wohnungsfindung entstehen. Viele Gebäude werden illegal in aller Eile und mit mangelhaften Bausubstanzen hochgezogen. Im vergangenen Juli 2014 wurden 61 Menschen beim Einsturz eines halbfertigen Hochhauses in Chennai getötet, im September 2013 wurden 60 Menschen bei einem Hauseinsturz in Mumbai in den Tod gerissen.




Quelle: „Tiroler Tageszeitung“, www.tt.com

Schlagwörter: Indien, Hauseinsturz, Trümmer, Opfer, Tote, Wohnungsnot, Einwanderer, Uttar Pradesh, Baumängel, Wohnhaus