Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Philippinen: Großbrand – 4.500 Menschen obdachlos

Meldung vom 17.02.2015

Eine Schwangere und zwei Kinder sind am Montagmorgen (16.02.2015) in den Flammen eines Großbrandes auf den Philippinen ums Leben gekommen. Hunderte von Häusern in der Nähe der Hauptstadt Manila zerfielen in dem Feuer zu Schutt und Asche.

Mindestens vier Menschen sind bei dem Brand in einem Slum auf den Philippinen gestorben. Bei den eng aneinander stehenden, notdürftig zusammengezimmerten Elendshütten verbreitet sich das Feuer rasend schnell. Rund 4.500 Menschen haben durch das Feuer in der Großstadt Pasay City ihr Heim verloren, wie die örtliche Feuerwehr angab.

Das Feuer sei am frühen Montagmorgen ausgebrochen und habe Hunderte von Häusern in der Stadt im Großraum der Hauptstadt Manila erfasst. Der Ursache des Brandes wird nach Angaben der Feuerwehr noch nachgegangen. Einige Anwohner gehen von Brandstiftung aus, um den für das kommende Jahr geplanten Abriss ihrer Häuser zu vereinfachen und damit dem möglichen Widerstand der Sumbewohner vorzubeugen.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Der Tagesspiegel“, tagesspiegel.de

Schlagwörter: Philippinen, Brand, Slum, Großbrand, Feuer, Tote, obdachlos, Brandstiftung, Pasay City