Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Indien: Zwei Schulkinder tot – Wütende Menschenmenge lyncht Schuldirektor

Meldung vom 01.07.2015

In Indien hat eine wütende Menschenmenge einen Schuldirektor gelyncht. Vorausgegangen war der grausige Fund zweier toter Schulkinder. Der Mob hat den Schulleiter mit Stockhieben und Fußtritten so schwer verletzt, dass er ums Leben kam. Der Polizei zufolge war der Direktor an dem Tod der Kinder unschuldig.

Im ostindischen Bundesstaat Bihar sind die Leichen zweier Schüler von sieben und acht Jahren in einem Kanal entdeckt worden. Der Schock und die Trauer bei den Betroffenen waren groß. Noch weiß niemand, wie die Kinder starben. Doch die Empörung der Menschen war so groß, dass sie den Schulleiter als angeblich Verantwortlichen büßen lassen wollten.

Am Sonntag (28.06.2015) lief ein wütender Mob in den Straßen des Dorfes Nirpur zusammen und traktierte den Direktor Devendra Prasad mit Schlägen und Tritten. Der Sender India Today verbreitete Videoaufnahmen von der unbarmherzigen Jagd auf den Direktor. Man kann auf den Bildern erkennen, wie mehrere Menschen einen am Boden Liegenden mit Füßen treten und mit einem Stock auf ihn einschlagen. Schaulustige stehen daneben und sehen der Gewalt zu, ohne zu intervenieren.

Der Schulleiter wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert. Allerdings starb er dort an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Die Leiche werde derzeit obduziert, um die genaue Todesursache herauszufinden, sagte ein Polizeisprecher.

Am Tatort wurden auch Fahrzeuge umgekippt und in Brand gesetzt. Auch die Polizeibeamten, die zur gleichen Zeit im Fall der toten Minderjährigen ermittelten, wurden von der Wut der Menge nicht verschont. Man setzt alle Hebel in Bewegung, um die Schuldigen festzunehmen, lautete es aus Ermittlerkreisen. Ins Gefängnis kam zunächst keiner. Ersten Erkenntnissen zufolge liegen keine Hinweise vor, dass Lehrer der Schule mit dem Tod der Kinder etwas zu tun hätten.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Spiegel Online“, spiegel.de

Schlagwörter: Indien, Schulkinder, tot, Schuldirektor, Mob, Menschenmenge, Lynchmord, Gewalt, Selbstjustiz, Leichen, Mord, Bihar, Nirpur