Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Hilfe für die UN – Deutsche Polizisten als Verstärkung

Meldung vom 09.10.2015

Die UN-Missionen erhalten Verstärkung aus Deutschland. Die Bundesregierung wird mehr Polizisten in wichtige UN-Missionen entsenden. Im Südsudan und Mali werden die deutschen Kräfte um das Doppelte aufgestockt. Auch die Mission in Somalia und Haiti werden erstmals deutsche Polizisten unterstützen. Das soll zu den Friedensprozessen in den Ländern beitragen.

Die UN-Friedensmission MINUSTAH im Nachbarland der Dominkanischen Republik leistet schon seit mehr als zehn Jahren ihren Dienst. Die UN haben nun an die Mitgliedsstaaten appelliert, Polizeiexperten zur Unterstützung der jeweiligen Krisenländer zu stellen. In Haiti besteht ein großer Bedarf an hochqualifizierten internationalen Polizistinnen und Polizisten, die die bisher erreichten Erfolge der Mission ausweiten.

Die Polizisten sollen eine fachgerechte Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die haitianische Polizei begleiten. Im Fokus stehen bei der Zusammenarbeit der Sicherheitsbeamten die Krisenprävention, Stabilisierung und Konfliktnachsorge in einem von Krisen und Naturkatastrophen heimgesuchten Land. Der Beschluss der Bundesregierung sieht ein Mandat für bis zu 20 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte vor, die nach Haiti gehen dürfen.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „latina press“, latina-press.com

Schlagwörter: Haiti, UN, UN-Mission, Polizei, Polizisten, Deutschland, Bundesregierung, Beschluss, Krisenländer, Blauhelme, Frieden, Friedensmission, MINUSTAH