Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Ausweg aus dem Wahl-Chaos – Nur noch Neuwahlen können helfen

Meldung vom 01.06.2016

Angesichts Haitis schon über mehrere Monate hinweg ungelöster Wahlkrise hat eine unabhängige Untersuchungskommission nun Neuwahlen für das Präsidentenamt vorgeschlagen. Der Leiter der Kommission, François Benoit, sprach sich am Montag (30.05.2016) für die Annullierung des ersten Wahlgangs der Präsidentenwahl aus.

Bei der Abstimmung im Oktober 2015 wurden zu viele Wahlmanipulationen aufgedeckt, sagte Benoit demnach bei der Präsentation eines entsprechenden Berichtes. Benoit verwies unter anderem auf eine hohe Anzahl nicht korrekt registrierter Wähler, sogenannter „Zombie“-Wähler.

Haiti befindet sich seit Monaten in einer politischen Sackgasse. Die Opposition in dem verarmten Karibikstaat lehnt den Sieg des Regierungskandidaten Jovenel Moïse bei der Oktober-Wahl ab. Die Stichwahl zwischen Moïse und dem Oppositionellen Jude Célestin musste wegen Unruhen und Gewalt mehrfach vertagt werden, zuletzt war im April 2016 ein Termin nicht eingehalten worden. Der frühere Staatschef Michel Martelly schied im Februar 2016 ohne gewählten Nachfolger aus dem Amt. Seitdem hat eine Übergangsregierung die hoheitlichen Aufgaben übernommen.




Quelle: „Blick“, www.blick.ch

Schlagwörter: Haiti, Wahlen, Präsidentschaftswahl, Untersuchungskommission, Neuwahlen, Annullierung, Wahlgang, Wahlfälschung, Wahlmanipulation, Zombie-Wähler, Gewalt, Unruhen, Übergangsregierung, Michel Martelly