Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Kenia: Drei Burka-Trägerinnen attackieren Polizeipräsidium

Meldung vom 12.09.2016

Drei Burka-Trägerinnen haben einen Anschlag auf eine Polizeistation in der kenianischen Stadt Mombasa verübt. Die drei Attentäterinnen wurden dabei erschossen. Sie hatten sich in einen Ganzkörperschleier verhüllt und Waffen darunter mit ins Präsidium geschmuggelt. Einmal im Gebäude, haben sie die Beamten mit einem Messer und einer Brandbombe attackiert.

Laut Parterson Maelo, dem Polizeichef der Stadt, trugen zwei Polizisten bei dem Angriff ernsthafte Verletzungen davon. Die Frauen sollen vollverschleiert gewesen sein und die kenianische Variante eines Nikabs oder einer Burka getragen haben, man nennt sie in Kenia Buibuis.

Laut Maelo drangen die Angreiferinnen unter dem Vorwand eines Telefondiebstahls ungehindert in das Gebäude ein: „Während sie befragt wurde, zog eine Frau ein Messer, eine andere warf eine Brandbombe auf die Polizisten.“

Seine Kollegen hätten die Frauen sofort mit Schüssen niedergestreckt, sagte Maelo weiter. Vermutlich müsse man von einem Terroranschlag ausgehen. Vieles spricht dafür, dass die islamistische Al-Schabaab-Miliz den Angriff eingefädelt hat. Die Dschihadisten sorgen immer wieder für schreckliche Attentate in Kenia und Uganda.

Dabei nimmt die Al-Schabaab-Miliz für sich in Anspruch, Rache für die Beteiligung Kenias am Militäreinsatz in Somalia zu üben. Die Islamisten versuchen mit Gewalt, in Kenias zerrüttetem Nachbarland einen islamischen Staat aufzurichten.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Spiegel Online“, spiegel.de

Schlagwörter: Kenia, Terrorattentat, Burka-Trägerinnen, Frauen, Polizei, Polizeipräsidium, Mombasa, Brandbombe, Messer, Vollverschleierung, Al-Schabaab-Miliz, Al-Shabab, Burka, Nikab