Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Blauhelme müssen Hilfskonvoi mit Tränengas verteidigen

 
Meldung vom 18.10.2016

Die Not auf Haiti nach dem Hurrikan „Matthew“ wird immer größer. Jetzt mussten UN-Soldaten Tränengas einsetzen, um einen humanitären Konvoi gegen Plünderer zu verteidigen.

Auf einem vom Fernsehsender BBC veröffentlichen Video kann man beobachten, wie die Blauhelme mehrere Kartuschen mit Tränengas abfeuern. Zu sehen sind auch Zivilisten, die versuchen, die Reizsubstanz mit Wasser vom Gesicht zu entfernen. Am Samstag (15.10.2016) war Ban Ki Moon angereist, um sich ein Bild von der Zerstörung nach dem Wirbelsturm zu machen. Der UN-Generalsekretär war betroffen und sicherte weitere Hilfen zu.

Die Hilfsgüterlieferungen decken bisher bei weitem nicht den Mangel der Bevölkerung ab. Daher kommt es immer wieder zu Gewalt. Die Notleidenden errichten Barrikaden und lassen Hilfsgüterkonvois nicht passieren. Einige haben seit dem Hurrikan keine anständige Mahlzeit mehr zu sich genommen.






Quelle: „RT Deutsch“, www.deutsch.rt.com

Schlagwörter: Haiti, Blauhelme, Hilfskonvoi, Tränengas, Verteidigung, Plünderer, Mangel, Not, Hunger, Hurrikan, Matthew, Ban Ki Moon