Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Haiti: Im Kampf gegen die Cholera – 800.000 Haitianer sollen geimpft werden

 
Meldung vom 11.11.2016

Auf Haiti hat eine große Impf-Kampagne begonnen. 800.000 Haitianer sollen einen Impfstoff gegen Cholera verabreicht bekommen. Seit der Hurrikan „Matthew“ auf Haiti große Zerstörung und verheerende hygienische Zustände hinterlassen hat, wurden rund 3.500 Cholera-Patienten gemeldet.

In den von Hurrikan „Matthew“ am meisten verwüsteten Gebieten im Südwesten Haitis wurde jetzt eine große Impfkampagne gegen Cholera in Angriff genommen. Etwa 800.000 Menschen sollen den Impfstoff erhalten. Der Impfstoff, der von den Menschen als orales Medikament eingenommen wird, verschafft etwa sechs Monate Immunität gegen die Krankheit.

Der Cholera-Erreger wird zumeist durch verunreinigtes Wasser verbreitet. Der Hurrikan schuf die besten Bedingungen für die Ausbreitung der Cholera, indem er Wasservorräte vernichtete und obdachlos gewordenen Menschen nichts anderes übrig blieb, als sich in überfüllte Unterkünfte zu drängen. Haiti muss sich allerdings schon seit dem Erdbeben 2010 mit dieser Krankheit auseinandersetzen. Seit Oktober 2010 sind in dem Land etwa 10.000 Menschen an der Durchfallerkrankung ums Leben gekommen.

Besonders die Kinder sind für die Krankheit anfällig. Nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef haben sich in den vergangenen vier Wochen allein 1.000 Kinder mit Cholera angesteckt. Laut dem Leiter von Unicef Haiti, Marc Vincent, leiden rund 600.000 Kinder unter Krankheiten, Hunger und Mangelernährung. „Viele Kinder sind immer noch obdachlos, leiden Hunger und können nicht zur Schule gehen“, warnte er.

Nach Unicef-Schätzungen stehen 112.000 Kinder in Gefahr zu hungern. Mehr als 700 Schulen wurden von der Naturkatastrophe beschädigt. 86 Schulen dienen derzeit als Notunterkünfte, sodass derzeit für 150.000 Kinder kein Unterricht mehr möglich ist.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Haiti startet Impfkampagne gegen Cholera




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Die Zeit Online“, zeit.de

Schlagwörter: Haiti, Cholera, Impfung, Massenimpfung, Impfkampagne, Medikament, orales Medikament, Kinder, Verbreitung, Epidemie, Wasser, Hunger, Mangelernährung, Hygiene, Hurrikan, Matthew