Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Somalia: 10 Tote bei US-Luftangriff auf Islamisten-Stellung

Meldung vom 28.08.2017

Bei einem US-Luftangriff in Somalia kamen mindestens zehn Menschen ums Leben. Unter den Opfern wurden auch zwei Kinder entdeckt. Über die Hintergründe des Angriffs liegen noch keine Details vor.

Der US-Luftangriff richtete sich auf einen bis vor kurzem von der Islamistenmiliz Al-Schabaab besetzten Ort. Der Angriff sei am frühen Freitagmorgen (25.08.2017) auf eine Farm nahe dem Ort Bariiere geflogen worden, meldete der stellvertretende Gouverneur der Region, Ali Nor Mohamed.

Leider sind nach Angaben des Abgeordneten Mahad Salad auch zwei Kinder tödlich getroffen worden. „Wir wissen noch immer nicht, warum die US-Streitkräfte mindestens zehn Bauern getötet haben“, kritisierte Nor Mohamed. Die US-Mission in Somalia sowie das beteiligte somalische Militär waren für eine Aussage zunächst nicht zugänglich.

Streitkräfte der Afrikanischen Union hatten den 40 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Mogadischu gelegenen Ort erst vor sechs Tagen gestürmt und die Miliz verdrängt. Die sunnitischen Extremisten der Al-Schabaab ringen seit Jahren mit äußerster Gewalt um die Vorherrschaft in Somalia. Eine 22.000 Mann große Truppe der Afrikanischen Union verstärkt die somalischen Streitkräfte im Kampf gegen die Gruppierung.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Stern“, stern.de

Schlagwörter: Somalia, Luftangriff, US-Luftangriff, Tote, Zivilisten, Kinder, Al-Schabaab, Al-Shabab, Bariiere, Afrikanische Union, Islamisten, Terrormiliz, US-Mission