Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nicaragua: Endlich ein Ja zum Klimaschutzabkommen!

Meldung vom 26.09.2017

Nicaragua zeigt sich solidarisch: Präsident Daniel Ortega hat mitgeteilt, dass sein Land das im Dezember 2015 von 195 Ländern bewilligte Klimaschutzabkommen nun doch unterzeichnen werde.

Das Abkommen sieht vor, den globalen Anstieg der Temperaturen auf zwei Grad Celsius einzugrenzen. Ortega erläuterte, man habe sich zu dem Beitritt entschieden aus Solidarität mit den am stärksten von Klimawandel betroffenen Ländern. Es seien die Länder Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und der Karibik, die den Klimawandel am meisten zu spüren bekämen.

Nicaragua hatte sich dem Abkommen bisher verweigert, da es aus Sicht des zentralamerikanischen Landes nicht konsequent genug ist. Nicaragua hatte während der Verhandlungen stets darauf gepocht, dass die reichen Länder mehr zum Schutz des Planeten unternehmen müssten. Die nicaraguanische Delegation hatte schärfere Maßnahmen gefordert, um den Verbrauch von fossilen Brennstoffen einzudämmen.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: amerika21.de

Schlagwörter: Nicaragua, Klimaschutzabkommen, Klimawandel, Unterzeichnung, Solidarität, Daniel Ortega, fossile Brennstoffe, Temperatur, zwei Grad Celsius