Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Gefährliche Tuberkulose-Erreger erreichen Kapstadt

Meldung vom 22.02.2007

Die in Südafrika grassierende gefährliche Tuberkulosevariante hat Kapstadt erreicht. Jüngstes Opfer ist eine 23-jährige Frau aus der Haupstadt der südafrikanischen Provinz West-Kap, wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch berichteten.

Damit sind inzwischen alle Regionen des Landes von den extrem widerstandsfähigen Erregern (XDR-TB) betroffen, denen die meisten Medikamente nichts anhaben können. Nach Medienberichten starben landesweit bisher mehr als 180 Menschen daran.

Mediziner der Weltgesundheitsorganisation WHO hatten Ende 2006 gewarnt, dass eine Epidemie „tödliche Folgen“ hätte. XDR-TB-Bakterien treten vereinzelt auch anderswo in der Welt auf, unter anderem in den USA und in Lettland.

In Südafrika mit seiner hohen AIDS-Rate stellt die Krankheit aber meist eine tödliche Bedrohung dar, da das geschwächte Immunsystem der HIV-Infizierten anfälliger für andere Krankheitserreger ist. Tuberkulose (TB) ist weltweit eine der häufigsten Infektionskrankheiten. Bei rechtzeitiger Entdeckung ist die Infektion normalerweise mit Antibiotika heilbar.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: espace.ch