Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]


Social Media


 


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Somalia: Vier Al-Schabaab-Kämpfer von US-Militär getötet

Meldung vom 07.11.2018

Mit einem Luftangriff in Somalia haben die US-Streitkräfte nach eigenen Angaben vier Al-Schabaab-Kämpfer eliminiert. Der Angriff wurde am Samstag (03.11.2018) nahe Araara bei Kismayo im Süden des ostafrikanischen Landes durchgeführt, teilte das US-Militär am Sonntag mit.

Es habe sich um kollektive Selbstverteidigung gehandelt, da bewaffnete Kämpfer schon alles Nötige dafür vorbereitet hatten, verbündete Truppen anzugreifen. Bodentruppen kamen nicht zum Einsatz, hieß es. Bei dem Luftangriff kamen keine Zivilisten zu Schaden.

Die USA stärken die somalischen Streitkräfte im Kampf gegen die Terrormiliz Al-Schabaab. Im vergangenen Jahr hat sich die Zahl der US-Luftangriffe auf die Gruppe stark erhöht. Auch eine 22.000 Mann starke Truppe der Afrikanischen Union bemüht sich darum, Somalia zu stabilisieren.




Quelle: „RT Deutsch“, www.deutsch.rt.com

Schlagwörter: Somalia, Al-Schabaab-Kämpfer, US-Militär, Luftangriff, Terror, Islamisten, Araara, Kismayo