Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Uganda: Häusliche Gewalt nimmt zu wegen Ausgangssperren

Meldung vom 06.05.2020

Der ugandische Präsident Yoweri Museveni ermahnte am Montag (04.05.2020) seine Landsleute, sich nicht auf häusliche Gewalt einzulassen. Die Gewalt unter Familien in Corona-Zeiten sei gestiegen.

Museveni appellierte in einer Fernsehansprache an die Ehemänner und Ehefrauen, dass sie lernen müssten, miteinander gut umzugehen und häusliche Gewalt während der ausgedehnten landesweiten Ausgangsbeschränkungen zu vermeiden.

„Ich höre, es gibt viel häusliche Gewalt, weil man es nicht gewohnt ist, so lange beieinander zu bleiben”, sagte Museveni. „Es sei besser, in den Dialog zu treten, anstatt zu kämpfen. Man müsse nicht immer einer Meinung sein. Man müsse jedoch nicht kämpfen“, sagte er.

Uganda hat nach Angaben des Ministeriums für Geschlecht, Arbeit und soziale Entwicklung, seitdem der öffentliche Betrieb wegen der Coronavirus-Pandemie am 30. März massiv zurückgefahren wurde, eine zunehmende Zahl von Fällen häuslicher Gewalt gegen Frauen und Kinder verzeichnet. Laut Statistik des Ministeriums wurden der Polizei mindestens 3.280 Fälle geschlechtsspezifischer Gewalt und 283 Fälle von Gewalt gegen Kinder im Zeitraum vom 30. März bis 28. April gemeldet.

„Ich möchte Sie daran erinnern, dass Familien der Sinn des Lebens sind. Alle anderen Dinge, Jobs, Essen und Bildung, sind nur Erleichterungen des Lebens“, betonte Museveni. Der Präsident verlängerte die am 5. Mai auslaufende Sperre um weitere zwei Wochen. Bisher wurden in Uganda 89 Coronavirus-Fälle gemeldet, mit 55 bereits Genesenden seit Bekanntgabe des Ausbruchs am 21. März.




Quelle: „Twittersmash“, www.twittersmash.com

Schlagwörter: Uganda, Häusliche Gewalt, Corona, Pandemie, Ausgangssperren, Yoweri Museveni, Fernsehansprache, Familien, Infektion, Gesundheit