Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Somalia: Bewegung an der Regierungsspitze

Meldung vom 23.09.2020

In Somalia hat es einen Wechsel an der Regierungsspitze gegeben. Mohammed Hussein Roble wurde für das Amt des Ministerpräsidenten nominiert. Sein Vorgänger musste nach einem Misstrauensvotum Ende Juli 2020 überraschend seinen Posten abtreten.

Präsident Abdullah Farmajo bestimmte nach einer Mitteilung des Präsidialamtes in Mogadischu am Donnerstagabend (16.09.2020) Mohammed Hussein Roble zum neuen Ministerpräsidenten und Nachfolger von Hassan Ali Khaira. Khaira war Ende Juli durch ein überraschendes Misstrauensvotum entmachtet worden. Die Ursache waren Streitigkeiten über ein neues Wahlsystem.

Nach den bisherigen Plänen sollte in dem Land im äußersten Osten Afrikas im Dezember 2020 ein neues Parlament zur Wahl stehen. Dieser Abstimmung sollte Anfang 2021 mit der Wahl eines neuen Präsidenten abgerundet werden.

In dem Land am Horn von Afrika kehrt nur bedingt Frieden ein. Immer wieder verübt die terroristische Organisation al-Schabaab Attentate. Einem verheerenden Sprengstoffanschlag in der Hauptstadt Mogadischu fielen Ende 2019 knapp 100 Personen zum Opfer. Damals explodierte ein mit Sprengstoff beladener Lastwagen an einem Kontrollpunkt in einem belebten Stadtviertel während des morgendlichen Berufsverkehrs und richtete ein Blutbad an.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Neue Zürcher Zeitung, NZZ Online“, nzz.ch

Schlagwörter: Somalia, Regierung, Ministerpräsident, Misstrauensvotum, Wahlen, Mohammed Hussein Roble, Hassan Ali Khaira, Al-Schabaab, Al-Shabab, Attentate, Abdullah Farmajo