Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Äthiopien: Zweite Auffüllstufe des Mega-Staudamms beendet

Meldung vom 02.08.2021

Äthiopien hat die zweite Auffüllstufe des neu errichteten Staudamms zu Ende geführt. Trotz vieler Anfeindungen der Nachbarländer, die auch auf das Nilwasser angewiesen sind, setzt Äthiopien zielstrebig seine Pläne mit dem Mega-Staudamm durch. Das gab das zuständige Ministerium in der Hauptstadt Addis Adeba bekannt. Der nächste Schritt sei die Einleitung der Stromerzeugung im Wasserkraftwerk.

Äthiopien hat eine rund 650 Kilometer lange Stromnetzleitung ausgebaut, um den erzeugten Strom weiterzuleiten. Das Land rechnet damit, während der Regenzeit bis zu 18,4 Milliarden Kubikmeter Wasser aufzustauen.

Mit den Anrainerstaaten Ägypten und Sudan trägt Äthiopien seit Jahren Konflikte um das Projekt aus. Für alle drei Länder steht die allgemeine Wasserversorgung auf dem Spiel. Auf ein Abkommen, wie der Staudamm betrieben werden soll, konnten sich die drei Länder nicht verständigen.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Deutschlandfunk“, dradio.de

Schlagwörter: Äthiopien, Staudamm, Mega-Staudamm, Auffüllstufe, Stromerzeugung, Wasser, Wasserversorgung, Sudan, Ägypten, Nil, Nilwasser, Addis Abeba