Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Nicaragua: Daniel Ortega zum Sieger erklärt

Meldung vom 09.11.2021

Das Wahlergebnis in Nicaragua steht fest. Die vorläufige Auszählung ist beendet. Der autoritäre Präsident Daniel Ortega soll am Sonntag (07.11.2021) angeblich 76 Prozent der Stimmen hinter sich gehabt haben. Die EU und die US-Regierung wollen die Wahl jedoch nicht anerkennen.

Die autoritäre Regierung des nicaraguanischen Staatschefs Daniel Ortega hat sich zur klaren Siegerin der international kritisierten Präsidentenwahl erklärt. Der 75-jährige Ex-Revolutionär und seine Ehefrau, Vizepräsidentin Rosario Murillo, konnten nach vorläufiger Auszählung in knapp 98 Prozent der Wahllokale rund 76 Prozent der Stimmen für sich verbuchen, wie die Wahlbehörde am Montag mitteilte. Das Regierungsportal „El19“ verkündete den Sieg der Regierungspartei FSLN.

Unter anderem die EU und die US-Regierung erkannten der Wahl die Legitimität ab. Ortega habe glaubwürdigen Wettbewerb unmöglich gemacht und dem Volk das Recht geraubt, seine Vertreter frei zu wählen, sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Montag (08.11.2021) im Namen der Mitgliedstaaten.




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Spiegel Online“, spiegel.de

Schlagwörter: Nicaragua, Wahlen, Daniel Ortega, Ergebnis, Sieger, EU, USA, Legitimität