Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Mexiko: Drogen-Tunnel in die USA gefunden

 
Meldung vom 09.06.2022

Im Kampf gegen die Drogenmafia finden US-Beamte einen Tunnel, der offenbar dem Drogenschmuggel im großen Stil diente. Hunderte Meter verläuft der unterirdische Geheimgang von einem unscheinbaren Haus in der mexikanischen Stadt Tijuana nach Otay Mesa im kalifornischen San Diego.

Die Wände wurden verstärkt, am Boden befinden sich Schienen. Außerdem ist der Tunnel mit einem Belüftungssystem und Elektrizität versehen. Laut den Behörden sind die Beamten auf den Drogentunnel aufmerksam geworden bei der Ermittlung gegen sechs Drogendealer, die offenbar auf diesem Wege Kokain bezogen haben. Bei der Festnahme seien 800 Kilogramm Kokain, 75 Kilogramm Meth und 1,6 Kilogramm Heroin konfisziert worden. Der Wert dieser Drogen beläuft sich auf mehr als 3 Millionen Dollar.

Wie viele Drogen auf dieser unterirdischen Drogenroute geschmuggelt wurden, kann man nur schätzen. Welches Drogenkartell den Tunnel gebaut hat, wurde nicht bekanntgegeben. Nach US-Bundesrecht muss der Tunnel nun mit Beton verschlossen werden. Bis dahin haben sich an den kleinen Schacht, der in den Tunnel hinabführt, schwer bewaffnete Spezialkräfte postiert.


Video-Beiträge zu diesem Thema

 Drogen-Tunnel von Mexiko in die USA entdeckt




Quelle: Gebende Hände-Redaktion; nach einer Information von: „Bild“, bild.de

Schlagwörter: Mexiko, Drogen, Drogenmaffia, Drogenkartelle, Tunnel, Tijuana, Otay Mesa, San Diego, Drogenschmuggel, USA