Nachrichten aus dem Umfeld unserer Projekte

Nachrichten filtern


Suchbegriff(e): (trennen Sie mehrere Suchbegriffe mit einem Pluszeichen)


 Suchbegriffe verbinden mit UND     Suchbegriffe verbinden mit ODER

Weitere Filter-Optionen:

Zeitraum zwischen (Format: TT.MM.JJJJ):  und 
Land/Kategorie:


30.12.2014 – Globale Projekte
Global: Friedensnobelpreis an Malala vergeben

Die diesjährigen Friedensnobelpreisträger Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi haben die Auszeichnung am Mittwoch (10.12.2014) bei einer Zeremonie in Oslo persönlich in Empfang genommen. Die 17-jährige Pakistanerin Malala und der 60-jährige Inder Satyarthi bekamen den Friedensnobelpreis unter Beifallstürmen ausgehändigt. Beide wurden für ihren Kampf für Kinderrechte geehrt. Ein Mann mit Mexiko-Flagge störte die Zeremonie und machte auf das Unrecht der 43 verschleppten Studenten in seiner Heimat aufmerksam. [ » mehr ]

29.12.2014 – Haiti
Demonstranten wollen weiterhin den Rücktritt Martellys

In Haiti geben sich die Demonstranten mit dem Rücktritt von Ministerpräsident Laurent Lamothe nicht zufrieden. Sie gehen weiterhin auf die Straße und verlangen auch die Amtsenthebung von Staatspräsident Michel Martelly. Erneut marschierten mehrere tausend Menschen durch die Hauptstadt Port-au-Prince. Nachdem einige Demonstranten Reifen in Brand setzten, griff die Polizei mit Tränengas ein. [ » mehr ]

24.12.2014 – Indien
Schule des Respekts – In Kursen sollen Männer den Umgang mit Frauen lernen

In Indien gibt es nach der verheerenden Gruppenvergewaltigung einer jungen Studentin, die daran starb, einige neue Maßnahmen zur Veränderung im Umgang mit Frauen. In Kursen sollen nun Indiens Rikschafahrer Respekt vor Frauen beigebracht bekommen. In den letzten Monaten ist die Zahl der angezeigten Vergewaltigungen nach oben geschnellt – einerseits ein guter Trend, andererseits zeigt er die Wahrheit in einer Frauen verachtenden Gesellschaft. [ » mehr ]

23.12.2014 – Kenia
Wird Kenia zum Polizeistaat?

Kenia droht zum Polizeistaat zu werden. Menschenrechtler haben angeprangert, dass ein geplantes Sicherheitsgesetz der Regierung in Kenia die Freiheiten der Bürger noch weiter beschneidet. Das Parlament in Nairobi hatte den Gesetzes-Entwurf, der die Rechte von Verdächtigen eingrenzt und die Pressefreiheit noch weiter reglementiert, ratifiziert. Der Entscheidung war eine heftige Debatte mit der Opposition vorangegangen. [ » mehr ]

22.12.2014 – Uganda
Das neue Elektro-Auto „made in Uganda“

Uganda möchte in die Automobilbranche einsteigen. Dafür hat es sich zum Ziel gesetzt, Elektrowagen in Serie zu produzieren. Der Plan ist ein hoch riskantes Megaprojekt, das Millionen an Steuergeldern verschlingen könnte. [ » mehr ]

19.12.2014 – Globale Projekte
Global: Taliban stürmen Schule und erschießen mehr als 130 Kinder

Die Taliban haben nahe der afghanischen Grenze in Pakistan ein Blutbad angerichtet. Die Islamisten haben eine Schule in Peshawar gestürmt und mindestens 132 Kinder erschossen. Die pakistanische Friedensnobelpreisträgerin Malala ist entsetzt: „Es bricht mir das Herz.“ [ » mehr ]

19.12.2014 – Afghanistan
Zwei Attentäter sprengen sich in einer Bank-Filiale in die Luft

In der afghanischen Provinz Helmand sind zwei Attentäter in eine Bank vorgedrungen und haben ihre Sprengstoffwesten gezündet. Dabei wurden zahlreiche Menschen in den Tod gerissen. [ » mehr ]

18.12.2014 – Uganda
Kongolesische Rebellen vor Rückführung in ihre Heimat geflohen

Die ugandische Regierung hat beschlossen, mehr als 1.600 Rebellen der berüchtigten M23-Bewegung in den Kongo zurückzubringen. Sie hatten im vergangenen Jahr im Nachbarland Unterschlupf gesucht, nachdem sie von Regierungstruppen in die Flucht geschlagen worden waren. „Derzeit bringen wir 120 zum Flughafen Entebbe, von wo aus sie in ihre Heimat geflogen werden“, meldete Militärsprecher Robert Kakurungu. [ » mehr ]

18.12.2014 – Nicaragua
Widerstand gegen Kanalbau und chinesischen Investor

Nicaragua steht kurz vor dem Spatenstich zum Bau des großen Nicaragua-Kanals. Das riesige Bauprojekt soll dem Panamakanal Konkurrenz machen. Eine chinesische Firma legt die 278 Kilometer lange Wasserstraße an. Doch große Teile der Bevölkerung wollen sich nicht von chinesischen Unternehmen vereinnahmen lassen. [ » mehr ]

17.12.2014 – Globale Projekte
Global: Beruf mit Risiko – 2014 wurden weltweit 128 Journalisten ermordet

Das Jahr 2014 war für Journalisten mit großen Risiken verbunden: Mindestens 128 von ihnen wurden in 32 Ländern umgebracht, wie die Nichtregierungsorganisation Press Emblem Campaign (PEC) in ihrem Jahresbericht feststellt. Diese Negativ-Entwicklung für Journalisten weltweit hat Gründe: Allgemeine Straflosigkeit und mangelnde Einhaltung des Völkerrechts begünstigen die schlechte Situation von Medien-Mitarbeitern. Zudem gab es viele gewaltsame Konflikte und Kriegsjournalismus ist sehr gefährlich. [ » mehr ]

17.12.2014 – Uganda
Krabbelnde grüne Spezialität

In Uganda beginnt die Heuschreckensaison – das ist gleichbedeutend mit unserer Spargelsaison. Denn die kleinen grünen, krabbelnden Insekten landen dort im Kochtopf und werden als Delikatesse gehandelt. Tausende gehen derzeit auf Heuschreckenjagd. Die proteinhaltigen Insekten bringen gutes Geld ein. Das Jagdfieber zieht aber auch Unfälle nach sich. [ » mehr ]

17.12.2014 – Südsudan
Eine neue Front droht – Ein Land kurz vor dem Zerfall

Der Südsudan kommt nicht zur Ruhe. Jetzt drohen auch im Süden des Landes Gefechte. In dem schon bestehenden Bürgerkrieg könnte jetzt noch die EDF-Miliz in den Äquatorial-Staaten mitmischen. Ihr Ziel ist höchstwahrscheinlich die Abspaltung der drei Äquatoria-Bundesstaaten vom Südsudan. [ » mehr ]

16.12.2014 – Afghanistan
Die obligatorische Weihnachtsreise – Von der Leyen auf letztem Truppenbesuch

Auch dieses Weihachten ist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu einem zweitägigen Truppenbesuch nach Afghanistan gereist. Dabei hat sie sich erneut gegen einen zu schnellen Abzug der internationalen Truppen ausgesprochen. [ » mehr ]

16.12.2014 – Mexiko
„Es war der Staat“ – Bundesbehörden am Mord der 43 Studenten beteiligt

In Mexiko kommen immer weitere Details zur Verschleppung der 43 Studenten zu Tage. Nun sollen auch die Bundesbehörden in den Fall verwickelt sein. Damit ist Präsident Nietos Maßnahme, die lokale Polizei mit Bundesbeamten zu ersetzen, relativ hinfällig. Die Zeitschrift Proceso gibt neue Rechercheergebnisse auf Basis von Videos, Dokumenten und Zeugenaussagen heraus. Die Version der Regierung von dem Tatbestand gerät ins Wanken. [ » mehr ]

16.12.2014 – Haiti
Regierungschef Lamothe tritt zurück

Nach erneuten Demonstrationen in Haiti hat Regierungschef Lamothe die Konsequenzen gezogen und seinen Rücktritt erklärt. Der Karibikstaat ist in eine politische Sackgasse geraten, nachdem die für Ende Oktober angesetzte Parlamentswahl wieder verschoben wurde. [ » mehr ]

[ « zurück ]  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261  262  263  264  265  266  267  268  269  270  271  272  273  274  275  276  277  278  279  280  281  282  283  284  285  286  287  288  289  290  291  292  293  294  295  296  297  298  299  300  301  302  303  304  305  306  307  308  309  310  311  312  313  314  315  316  317  318  319  320  321  322  323  324  325  326  327  328  329  330  331  332  333  334  [ » weiter ]