Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Aus Mexiko erreichte uns eine furchtbare Nachricht: Unser Kinderhaus „Emmanuel“ in Juarez ist abgebrannt!

Nur noch eine schwarze Ruine ist übrig! Für 100 Kinder war dieses Kinderhaus ein Leuchtturm der Hoffnung in einem Meer von Armut und Gewalt – denn Juarez ist eine der gefährlichsten Städte der Welt.

Die Brandursache ist noch unbekannt, aber der Schaden ist in jeder Hinsicht katastrophal: Wir erwarten Kosten von ungefähr 250.000 Euro, um das Kinderhaus wieder aufzubauen – da ist jede Unterstützung wertvoll!
 Mexiko

Bonn, den 02.02.2021

Liebe Freundin, lieber Freund von Gebende Hände,

Aus Mexiko erreichte uns eine furchtbare Nachricht: Unser Kinderhaus „Emmanuel“ in Juarez ist abgebrannt! Nur noch eine schwarze Ruine ist übrig! Für 100 Kinder war dieses Kinderhaus ein Leuchtturm der Hoffnung in einem Meer von Armut und Gewalt – denn Juarez ist eine der gefährlichsten Städte der Welt.



Die Mitarbeiter sind fassungslos. Die Kinder brauchen ihr Heim wieder!
Die Brandursache ist noch unbekannt, aber der Schaden ist in jeder Hinsicht katastrophal: Wir erwarten Kosten von ungefähr 250.000 Euro, um das Kinderhaus wieder aufzubauen – da ist jede Unterstützung wertvoll!

Ich danke Gott, dass bei dem Brand niemand verletzt wurde! Natanael M., der Leiter des Kinderhauses, bittet uns flehentlich um Hilfe:

„Bei uns fanden über 60 Jahre lang Kinder eine Zuflucht, die vor Hunger oder Gewalt in der eigenen Familie flohen – in nur sechs Stunden hat das Feuer das alles zerstört! Die Schlafräume der Jungen und Mädchen, das Schulgebäude … Ich bitte euch, schickt Hilfe, damit wir unser Kinderhaus wieder aufbauen können! Wir müssen wieder einen Hort des Schutzes bieten, wenn Kinder in Not anklopfen!“

Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wenn Jungen und Mädchen unverschuldet in Not geraten. Sie alle haben eine Chance darauf verdient, wohlbehütet und geliebt aufzuwachsen. Ich danke Ihnen herzlich!

Ihr

Prof. Dr. theol. Thomas Schirrmacher
Gründer von Gebende Hände

PS: Bitte beten Sie für die Kinder von Juarez, für die der Jahreswechsel so schrecklich war! Vielen Dank!



Natanael M., Leiter des Kinderhauses, von den Kindern liebevoll „Nata“ genannt.
„Wäre der Brand damals passiert, als ich selbst als Kind hier gelebt habe, wo wäre ich wohl heute? Das ,Emmanuel‘ war mein Ausweg aus Armut und Not. Und diesen sollen unsere Schützlinge hier auch finden, so wie ich früher!“