Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]


Social Media


 


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Die Wirbelstürme im September 2017 stürzten Haiti ins Chaos. Die zurückgehende Überschwemmung offenbarte das wahre Ausmaß der Schäden.

Auch unsere Klinik in Cazale ist betroffen. Die Wasserleitung wurde von den reißenden Fluten fortgeschwemmt. Wir müssen diese schnellstmöglich erneuern, denn die Kinder brauchen gesundes, keimfreies Wasser!
  • Schon mit 15, 30, 50 Euro oder auch mit einem Betrag Ihrer Wahl helfen Sie unterernährten Kindern in Cazale wieder sauberes, klares Wasser zu bekommen.
 Haiti

Bonn, den 11.10.2017

Liebe Freundin, lieber Freund von Gebende Hände,

endlich sind „Irma“ und „Maria“ vorbeigezogen, die beiden Wirbelstürme, die Haiti im September ins Chaos gestürzt haben. Die zurückgehende Überschwemmung hat die Schäden offenbart, die sie in unserer Klinik für unterernährte Kinder in Cazale angerichtet hat.

Dank der Unterstützung zahlreicher herzensguter Spender konnten wir die kleinen Patienten in unserer Klinik für unterernährte Kinder trotz des schlimmen Unwetters die ganze Zeit über mit Nahrung versorgen. Und das war sehr wichtig. Denn viele der vom Hunger geschwächten Kinder hätten weitere Entbehrungen womöglich nicht überstanden.

Trotz dieser guten Nachricht muss ich mich heute mit einer dringenden Bitte an Sie wenden. Denn auf die Erleichterung am nächsten Morgen, dass alle unverletzt geblieben waren, folgte der Schock:

Die Wasserleitung der Klinik war in den reißenden Fluten verschwunden! In Deutschland wäre das mit einem Anruf beim Klempner und der Versicherung behoben, doch auf Haiti ist das eine Katastrophe! Trinkwasser ist hier rar und es ist keine leichte Aufgabe, eine funktionierende Wasserzufuhr zu installieren.

Wir müssen sofort handeln! Denn sauberes Wasser ist in der Klinik das Allerwichtigste, um für das Wohl der Kinder sorgen zu können:
  1. Gesundes, unbelastetes Trinkwasser ist insbesondere für die kranken Kindern unverzichtbar!

  2. Die Klinik braucht keimfreies Wasser, um den Kindern „Medika Mamba“ anrühren zu können, eine Spezialnahrung für unterernährte Kinder. Auch bei jeder anderen Mahlzeit dürfen wir nicht riskieren, dass die Kinder vom Essen krank werden.

  3. Und natürlich Hygiene! In einer Klinik ist nichts wichtiger als gute Hygiene, und die kann man nur mit Wasser ohne Keimbelastung erhalten.
Eine ganze Klink nur mit Wasserflaschen zu betreiben, das wird nicht lange vorhalten. Bitte helfen Sie heute mit Ihrer Spende, damit die unterernährten Kinder in Cazale wieder sauberes, klares Wasser bekommen. Dann werden sie hoffentlich bald über den Berg sein und spielen, lachen und ihre Welt erkunden können. Ich danke Ihnen vielmals für jeden Beitrag, den Sie dafür geben können!

Mit hoffnungsvollen Grüßen
Ihr

Prof. Dr. theol. Thomas Schirrmacher
Gründer von Gebende Hände

PS: Bitte reichen Sie Haitis hungernden Kindern Ihre helfende Hand – Danke!

Jetzt helfen - jetzt online spenden!

 
    Schon mit einem der folgenden Beträge oder auch mit einem Betrag Ihrer Wahl helfen Sie unterernährten Kindern in Cazale wieder sauberes, klares Wasser zu bekommen.

  • 15 Euro
  • 30 Euro
  • 50 Euro
  • anderer Betrag




[ » Hier gelangen Sie zum Spenden-Formular ]