Unser Service für Sie


 [ » Newsletter ]

[ » zum Kontakt-Formular ]

[ » Material bestellen ]

[ » Geschenke bestellen ]



Videos aus unseren Projekten finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.
[ » Gebende Hände – Youtube-Kanal ]

Social Media


 


Wenn Sie Kunde von Amazon sind, können Sie Gebende Hände bei jedem Einkauf unterstützen – jedes Mal mit 0,5% des Kaufpreises. [ » Ja, das will ich.]


Burundi ist ein Land, das im toten Winkel der Weltöffentlichkeit liegt. Dass dort Kinder hungern, ist kaum jemandem bewusst.

Doch die Kinder der Provinz Mwaro haben Glück, dass ein Mann namens Claude Nikondeha sich für sie einsetzt. Er ist ein guter Freund von Gebende Hände.

Er will organisieren, dass die rund 8.000 Jungen und Mädchen von Mwaro zukünftig jeden Morgen in der Schule einen nahrhaften Getreidebrei und ein gesundes Mittagessen mit Reis und Gemüse bekommen.
  • mit z.B. 15, 30 oder 60 Euro ermöglichen Sie vielen Kindern eine warme Mahlzeit!
 Burundi

Bonn, den 19.09.2018

Liebe Freundin, lieber Freund von Gebende Hände,

können Sie sich vorstellen, die eigenen Kinder entweder morgens mit leerem Magen in die Schule zu schicken? Oder gar nicht, weil die Kleinen zuhause mithelfen müssen, damit ihre Familie wenigstens etwas zu essen hat? Eine entsetzliche Vorstellung, nicht wahr?

Für viele Familien in Burundi sind die Lebensmittel kaum zu bezahlen, obwohl sie nach unseren Maßstäben äußerst preiswert wären. Darum müssen viele das tägliche Leben mit knurrendem Magen überstehen.

Zwei von drei Menschen in Burundi sind unterernährt – zwei von drei! Eine Zahl, die mich ganz betroffen macht. Und sie wird nicht sinken, solange die Kinder hier nicht in die Schule gehen können. Denn nur mit Bildung können die Menschen einen echten Ausweg aus der bitteren Armut in ihrem Land finden!

Die Kinder der Provinz Mwaro haben Glück, dass ein Mann namens Claude Nikondeha sich für sie einsetzt. Er ist ein guter Freund von Gebende Hände, und will organisieren, dass die rund 8.000 Jungen und Mädchen von Mwaro zukünftig jeden Morgen in der Schule einen nahrhaften Getreidebrei und ein gesundes Mittagessen mit z. B. Reis, Bohnen und Gemüse bekommen. Für viele der Jungen und Mädchen wäre das das erste Mal regelmäßiges, gesundes Essen in ihrem Leben. Das haben die Kleinen mehr als verdient!

So können sie sich auf den Unterricht konzentrieren – statt auf ihre knurrenden Mägen. Wir wollen Claude bei seinem großartigen Projekt unterstützen! 8.000 Kinder am Tag – das klingt unglaublich viel, aber wir können es schaffen, und der Grund dafür ist eigentlich ganz einfach:

Claude Nikondeha kauft für die Kinder stets so große Mengen Lebensmittel ein, dass er nur 15 Cent aufbringen muss, um einem hungrigen Kind einen Teller einer warmen Mahlzeit zu essen zu geben. Um nur einmal vorzurechnen, was das bedeutet: Schon mit einer Spende von 15 Euro können Sie 100 Kindern eine warme Mahlzeit ermöglichen – würden Sie den Jungen und Mädchen dieses bescheidene Geschenk machen?

Ich bin dankbar, dass es Menschen wie Claude gibt. Mit seinem Einsatz gibt er Kindern die Chance, in der Schule Lesen und Schreiben zu lernen. So können sie später einen Beruf ergreifen und die Zukunft ihres armen Landes mitgestalten – und das ist enorm wichtig!

Eines Tages sollen die heutigen Schulkinder selber Söhne und Töchter haben, die in die Schule gehen. Und diese Kleinen sollen dann nicht mehr ständig die Angst vor dem Hunger ertragen, die ihre Eltern noch aushalten mussten.

Was bei uns so wenig ist, ist für die Kinder von Burundi sehr viel. Ich danke Ihnen für jeden Betrag, den Sie beisteuern können und möchten, und sende Ihnen hoffnungsvolle Grüße!

Ihr

Prof. Dr. theol. Thomas Schirrmacher
Gründer von Gebende Hände

Jetzt helfen - jetzt online spenden!

 
    Schon mit einem der folgenden Beträge oder auch mit einem Betrag Ihrer Wahl ermöglichen Sie vielen Kindern eine warme Mahlzeit. Jede Unterstützung ist wertvoll!

  • 15 Euro
  • 30 Euro
  • 60 Euro
  • anderer Betrag




[ » Hier gelangen Sie zum Spenden-Formular ]